• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Bundesliga: Im Krisen-Krimi zählt nur Sieg

30.05.2020

Bremen /Gelsenkirchen Die Zahlen sind gruselig. Wenn der Tabellen-18. der Rückrunde, Schalke 04, auf den Tabellen-17. der Saison, Werder Bremen, trifft, dann begegnen sich auch die ungefährlichsten Fußball-Bundesligisten des Jahres 2020. Fünf Törchen hat Schalke 04 in elf Rückrundenspielen erzielt, dazu die vergangenen zehn Partien nicht gewonnen und in dieser Zeit ein Torverhältnis von 5:24 schlucken müssen. Der SV Werder kommt immerhin auf sechs Trefferchen in zehn Begegnungen, hat aber bereits fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16. Ein Offensivspektakel ist an diesem Samstag (15.30 Uhr) in Gelsenkirchen also kaum zu erwarten. Dafür aber ein Spiel, in dem es für beide Mannschaften um sehr, sehr viel geht – im Krisen-Krimi zählt für beide nur ein Sieg.

Das sagt Kohfeldt

„Es gibt nur noch Finals. Nichts anderes. Wir müssen vier Wochen lang im Tunnel sein und das beibehalten“, betonte Werder-Trainer Florian Kohfeldt am Freitag. Seine Elf hatte beim 1:0 in Freiburg und beim 0:0 gegen Gladbach zuletzt einen deutlichen Aufschwung gezeigt, musste aber am Mittwoch mit ansehen, wie Fortuna Düsseldorf durch ein 2:1 gegen die Schalker wieder auf fünf Punkte wegzog. „Wir haben ein besseres Gefühl, weil wir wissen, dass wir jetzt in der Lage sind, Leistung zu bringen und weil wir gezeigt haben, dass wir mit dem Druck umgehen können“, glaubt Kohfeldt trotz des Rückstands auf Relegationsplatz 16 an eine bessere Ausgangslage und fordert von seinen Profis: „Keiner darf die Galligkeit verlieren. Keiner darf die Griffigkeit verlieren.“

Das sagt Schalke 04

„Wir können uns nicht so präsentieren. Das ist ein gehöriger Negativlauf, den müssen wir schnellstens beenden. Am besten am Samstag“ sagte Sportvorstand Jochen Schneider nach dem 1:2 in Düsseldorf. Seinem in die Kritik geratenen Trainer David Wagner sprach er dennoch eine Jobgarantie aus. Die Schalker haben mit einigen Personalproblemen zu kämpfen. „Angesichts der schwierigen Situation ist das für die Mannschaft die einzig richtige Variante, um erfolgreich zu sein“, rechtfertigte Wagner seine Mauertaktik bei der Fortuna, die nicht aufging.

Das wird sich ändern

Bei den Bremern fällt definitiv der gelb-gesperrte Innenverteidiger Milos Veljkovic aus. Weil Kevin Vogt nach seiner Hüftverletzung wieder fit ist, drängt er zurück in die Startelf. Gut möglich ist aber auch, dass Marco Friedl für Veljkovic in die Innenverteidigung rückt, um links hinten Platz für Ludwig Augustinsson zu machen. Auch Philipp Bargfrede steht bei Werder nach Sperre wieder zur Verfügung.

Das sagt die Statistik

43 Siege hat Werder bereits gegen die Schalker in der Bundesliga gefeiert – so viele wie gegen kein anderes Team. Allerdings haben auch die Schalker bereits 38 Mal gegen Werder gewonnen und damit so oft wie gegen keinen anderen Erstliga-Gegner. Die Königsblauen sind auch so etwas wie der Lieblingsgegner von Maximilian Eggestein, der schon dreimal gegen sie traf – in dieser Saison aber noch ohne einen einzigen Treffer ist. Was allen Bremern zudem Hoffnung macht: Werder gewann die vergangenen drei Pflichtspiele (zwei in der Liga, eins im Pokal) in der Schalker Arena. Zudem holten die Bremer 16 ihrer 22 Saisonpunkte auf gegnerischem Platz – und in der Rückrunde sogar sieben von acht Zählern auswärts.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.