• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Werder ab 2021 ohne „Theo“

10.10.2020

Bremen Werder Bremens dienstältester Profi Theodor Gebre Selassie (Spitzname „Theo“) will den Fußball-Bundesligisten nach dem Ende seines Vertrages im nächsten Sommer verlassen. „Die Wahrscheinlichkeit, dass es meine letzte Saison für Werder ist, ist sehr hoch“, sagte der 33-jährige Tscheche in einem „Deichstube“-Interview.

Dem Außenverteidiger lag nach eigenen Angaben bereits in diesem Jahr ein Angebot eines Vereins aus seiner Heimat vor. „Ich habe einen ganz kleinen Tick überlegt, mehr aber auch nicht. Und den Verein verrate ich nicht. Vielleicht dann im nächsten Jahr“, sagte Gebre Selassie. Der Abwehrspieler kam 2012 von Slovan Liberec zu Werder und bestritt bislang 240 Bundesliga-Spiele für den Club.

Werder-Profi Marco Friedl feierte indes sein Debüt in der österreichischen A-Nationalmannschaft. Beim 2:1-Sieg im Testspiel gegen Griechenland spielte der 22-jährige Verteidiger durch.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.