• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Coronavirus-Aktion: Ehemalige von Werder Bremen rufen ältere Vereinsmitglieder an

09.04.2020

Frank Baumann (44) ist dabei, Marco Bode (50) auch und Frank Ordenewitz (55) ebenfalls: Die Ex-Fußballer von Werder Bremen greifen zum Telefon und rufen ältere Vereinsmitglieder an. Einfach so, um mal zu fragen, wie es ihnen in der Corona-Krise geht. Rund 1800 der gut 40 000 Mitglieder des Fußball-Bundesligisten sind laut „deichstube.de“ über 70 Jahre alt und zählen damit zur Risikogruppe. Sie alle sollen einen Anruf bekommen. „Wir wollen zeigen, dass wir für die Menschen da sind und fragen den grundlegenden Bedarf ab“, sagt Michael Rudolph (44), Direktor Kommunikation. Dabei geht es zum Beispiel um Einkäufe oder die Frage, ob die Mitglieder zur Apotheke kommen. Wenn Probleme auftauchen, leitet Werder die Leute an Gruppen weiter, die helfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.