NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Zieler kehrt zu 96ern zurück

18.06.2019

Hannover Paukenschlag in Hannover: Das Überraschungs-Comeback von Ron-Robert Zieler beim Trainingsauftakt des Bundesliga-Absteigers hat die Fans der 96er überrascht. Pünktlich um 16 Uhr betrat der Weltmeister von 2014 den Rasen und sorgte für Aufsehen bei den Zaungästen.

Der 30-jährige Torhüter erhält einen Vertrag bis 2023, er stand bereits von 2010 bis 2016 bei den Roten zwischen den Pfosten. Nach einem Abstecher zu Leicester City kam Zieler 2017 zum VfB Stuttgart. „Ich hatte unterschiedliche Optionen, habe mich aber ganz klar und bewusst für einen Wechsel nach Hannover entschieden“, sagte Zieler.

Sein neuer alter Trainer Mirko Slomka erklärte: „Ron-Robert ist ein Führungsspieler, der uns in jeder Hinsicht Stabilität geben wird.“ Ein wichtiger Faktor, denn neben Niclas Füllkrug (Werder Bremen) und Ihlas Bebou (TSG Hoffenheim) sollen weitere Spieler den Club verlassen. Unter anderem gelten Mittelfeldmann Walace und Innenverteidiger Waldemar Anton als Verkaufs-Kandidaten.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.