• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Namhafte Abgänge, starke Zugänge – ohne erste Sané

15.08.2019

Die Zeiten des Sommerlochs im Fußball sind längst vorbei, selbst wenn keine Europa- oder Weltmeisterschaft gespielt wird. Themen gibt es genug und was für welche. Erst hören Ribéry, Rafinha und Robben bei den Bayern auf. Danach gibt Hummels bekannt, dass er zurückkehrt zum BVB.

Aber kein Problem, sagt in aller Bescheidenheit Uli Hoeneß: „Wenn sie wüssten, wen wir schon alles sicher haben.“ Große Namen wie Bale, Jovic, de Ligt etc. schienen in der Verlosung. Allesamt nicht realisiert. Und dann war ja noch das monatelange Tauziehen um Leroy Sané. Er kommt, er kommt nicht, er kommt, er kommt nicht… Das ging so bis zum Kreuzbandanriss des Stars von Manchester City. Was für ein Transfertheater.

Als Notnagel also jetzt Perisic von Inter Mailand. Fiete Arp vom HSV und Lucas Hernandez waren ja schon fix. Sollten die Bayern nicht noch prominent nachlegen, beispielsweise mit Coutinho, glaube ich nicht an die achte Meisterschaft in Folge.

Ganz anders der BVB. Neben Hummels haben sie sich gezielt verstärkt mit Hazard, Brandt und Schulz. Stabilisiert in der Abwehr und mehr Power für die Offensive. Was für Potenzial jetzt da vorn: Reus, Alcácer, Götze, Delaney, Hazard, Brandt, Sancho! Wer soll diese Dortmunder stoppen? Für mich der klare Favorit auf den Titel. Gelingt es Trainer Lucien Favre, die Jungs ins Spielen zu bringen, dürften die Chancen im Pokal und auch in der Champions League groß sein.

Um die Plätze dahinter dürften die üblichen Verdächtigen sich streiten: Leipzig, Leverkusen, Gladbach, Wolfsburg, Frankfurt und Werder. Die Eintracht allerdings hat mit Jovic und Haller zwei Topstürmer verloren. Es ist fraglich, ob sie mit den Millionenerlösen wieder so eine schlagkräftige Mannschaft an den Start kriegen.

Und bei den Bremern stellt sich die Frage, wie der Abgang von Kruse kompensiert werden kann, auch wenn Osako auf seiner Position ihn bislang sehr passabel ersetzt. Füllkrug aus Hannover und Toprak aus Dortmund jedenfalls sind durchaus Verstärkungen. Vielleicht kommt ja noch was.

Und wer werden die Spieler der Saison? Ich wage mal ein paar Tipps: Brandt, Reus und Alcácer vom BVB, Lewandowski und Thiago von den Bayern, Havertz aus Leverkusen, Kostic aus Frankfurt und Rashica und Maximilian Eggestein von Werder. Vielleicht auch Torwarttalent Nübel aus Schalke. Für Jogi Löw ja womöglich der neue Neuer.

Apropos Nationalmannschaft. Für mich sind Havertz und Brandt die Sternchen der Zukunft, mit kleinen Chancen auch Eggestein. Nur bitter, und das nicht nur für die Bayern, sondern auch für Löw: Monatelang erstmal ohne den Jungstar schlechthin auskommen zu müssen – Leroy Sané!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.