• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Werder-Kolumne „Brille Grün-Weiß“: Was steht, wer wackelt, wo ist Luft? So könnte der Erstliga-Kader aussehen

14.05.2022

Oldenburg /Bremen Die Floskel „wir denken nur von Spiel zu Spiel“ will jetzt wirklich keiner mehr hören. Werder kann, nein: Werder muss spätestens jetzt viel weiterdenken als bis Sonntagnachmittag. Wo steht der Kader? Können wir schon erste Liga? Unsere Worum-Kolumnisten mit Teil zwei der Reihe: Wer wackelt und wo ist Luft?

Wer wackelt?

Der Vertrag von Ömer Toprak läuft aus. Der Kapitän musste gegen Aue mal wieder verletzt raus, ob er im letzten, entscheidenden Saisonspiel wieder dabei ist, weiß nur seine Wade. Niklas Füllkrug sagte, er werde ihm sein nächstes Tor widmen. „Papa“ Ömers Wert für die Mannschaft ist unbestritten, trotzdem klingen Lückes Worte schon ein bisschen nach Abschied. Auch vom Vorstand kommt beim Thema Toprak nur ein schmales „mal sehen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den wöchentlichen Lokalfußball-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Dauerpatient könnte er einem klammen Erstligisten mittelfristig einfach zu teuer sein. Zumal im Falle eines Aufstiegs mit einem neuen Vertrag das Gehalt sicher nicht sinken wird. Auch mit Marco Friedl und Milot Veljkovic müssen neue Verträge gemacht werden. Für beide werden mit Sicherheit Angebote kommen, weil sie ablösefrei zu haben sind. Sehr unwahrscheinlich ist auf jeden Fall, dass Lars Lukas Mai und Roger Assalé noch für uns spielen. Das würde vermutlich sogar für die Zweite Liga gelten, denn statt sich aufzudrängen, waren beide in dieser Saison schon maximal Wackelkandidaten. Im Gegensatz zu Mitch Weiser – seit ein paar Wochen auch „Weisinho“ genannt. Seit er körperlich stabil ist, gehört er regelmäßig zu unseren Besten. Der Leihvertrag mit Leverkusen läuft aus. Bayer will ihn loswerden und fordert wohl keine Ablöse. Das macht ihn leider auch für viele andere Clubs interessant. Werder sollte unbedingt versuchen, Weiser zu halten. Er hat Erstliga-Qualität. Mit „Weisinho“ und Agu wären die Planstellen auf der rechten Seite sicher vergeben.

Wo ist Luft?

Grundsätzlich braucht Werder nach einem Aufstieg in allen Mannschaftsteilen Verstärkung. Ohne Toprak und/oder Friedl oder Veljkovic könnte hinten ein Neuaufbau nötig werden. Die gescheiterten Versuche, Robin Knoche von Union Berlin zu verpflichten, sprechen Bände. Viel wird wohl davon abhängen, ob Ole Werner nächste Saison mit Dreier- bzw. Fünfer-, oder mit Viererkette plant. Auch eine klare Nummer 1 auf der linken Abwehrseite sollte Werder holen. Agu und Jung sehen wir da eher als Ergänzungen, zumal beide eventuell auf anderen Positionen gebracht werden. Auch im zentralen Mittelfeld ist Luft nach oben. Werder hat den talentierten jungen Sechser Salifou aus Augsburg geholt, aber bestimmt nicht als Stammspieler eingeplant.

Worum-Podcaster und NWZ-Kolumnisten: Jan Siegert und Thomas Kuhlmann,

Dass die Zweitliga-Führungsspieler Grosso und Leo dauerhaft Bundesliga-Qualität abliefern, ist keine sichere Wette. Nicht umsonst sind hier gestandene Profis als Verstärkungen im Gespräch. Der Name Pascal Groß – aktuell Premier League-Profi mit viel Erfahrung – ist schon lange fester Bestandteil der Transfer-Gerüchteküche. Und für die Offensive würde der WorumPodcast gerne einen Wunsch anmelden: Daniel-Kofi Kyereh vom FC Sankt Pauli verbreitet mit seiner Spielweise echte Diego-Vibes. Dass der Ghanaer Hamburg verlassen wird, gilt wegen des verpassten Aufstiegs als sicher. Man kann nur hoffen, dass er sich nicht für einen Retortenverein wie Hoffenheim entscheidet. Als Pauli-Spieler sollte er wissen, wie wichtig gute Fans für einen Spielertypen wie ihn sind. Die hat er in Bremen. Wir würden ihn sogar persönlich abholen und nach Bremen fahren – zur Not auch mit dem Lastenfahrrad. Aber erstmal sollten wir alle zusammen aufsteigen.

Gutes Wochenende, gutes Spiel wünschen Thomas und Jan vom WorumPodcast.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.