• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neues Forschungsinstitut: Millionen für Oldenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Bundesförderung
Neues Forschungsinstitut: Millionen für Oldenburg

NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

So verlief die Karriere von Jan Rosenthal

08.11.2019

Oldenburg Jan Rosenthal (33) stammt aus Sulingen (Kreis Diepholz). Im Alter von 14 Jahren wechselte er in die Jugend von Hannover 96. Ab 2005 trainierte er regelmäßig mit der Profimannschaft und wurde in Testspielen eingesetzt. Sein Bundesliga-Debüt für die 96er feierte er am ersten Spieltag der Saison 2006/07, als Hannover mit 2:4 gegen Werder Bremen verlor (auf Bremer Seite feierte Mittelfeldspieler Diego in dieser Partie sein Bundesligadebüt). Zwischen 2007 und 2009 kam Rosenthal in der U-21-Nationalmannschaft 17-mal zum Einsatz.

Bis zum Ende der Saison 2009/10 blieb Rosenthal in Hannover. Er entwickelte sich in dieser Zeit zum Leistungsträger. Der offensive Mittelfeldspieler beziehungsweise Außenstürmer bekam Anfragen mehrerer Vereine. Hannover war aber nach dem Weggang von Per Mertesacker zu Werder Bremen im Jahr 2006 nicht bereit, einen weiteren, selbst ausgebildeten Spieler ziehen zu lassen. In der Rückrunde der Saison 2009/10 kam Rosenthal verletzungsbedingt nur noch wenig zum Einsatz, im Sommer 2010 wechselte er zum SC Freiburg.

Drei Jahre lang blieb er im Südwesten. 2013 folgte der Wechsel zu Eintracht Frankfurt, von wo er Anfang 2015 an Darmstadt 98 verliehen wurde. Später wechselte er fest zu den Darmstädtern. 2018 beendete er seine Profikarriere – er bestritt 200 Erst- und 21 Zweitligaspiele – und zog aus familiären Gründen nach Oldenburg. In der laufenden Saison 2019/20 hatte Rosenthal zwei Einsätze (je einmal im Landespokal und einmal in der Regionalliga) für den VfB Oldenburg.

Foto: Volkhard Patten

Seit seinem Karriereende als Profi im Sommer 2018 wohnt Jan Rosenthal (blaues Trikot) in Oldenburg. Nachdem er sich längere Zeit beim VfB fitgehalten hatte, machte er hier im Juli 2019 beim 2:0 im Landespokal-Derby in Jeddeloh (rechts: Almir Ziga) sogar sein erstes Pflichtspiel. Es folgte aber bislang nur eine weitere Regionalliga-Partie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.