• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Vfl Oldenburg - Werder Bremen: „Wir hätten mehr Tore schießen können“

21.05.2019

Oldenburg Die Stimmungslage war eindeutig bei den Noch-Regionalliga-Fußballern des VfL Oldenburg. Mit großer Zufriedenheit blickten sie trotz der 1:7-Niederlage auf ihren Auftritt vor der großen Kulisse von 4480 Zuschauern im Marschwegstadion gegen die Bundesliga-Stars von Werder Bremen.

„Es hat wieder absolut Spaß gemacht“, sagte Kapitän Nils Frenzel, der bereits dreimal gegen die Bremer Profis in Testspielen angetreten war. „Werder hat uns mitspielen lassen, wir hätten durchaus mehr Tore schießen können“, meinte der 29-Jährige.

In die gleiche Richtung äußerte sich auch Joshua König, der in der 31. Minute den einzigen Oldenburger Treffer des Montagabends erzielte. „Ein bis zwei Tore mehr waren sogar drin“, meinte der 20-jährige Mittelfeldspieler, der bereits in der Regionalliga in der Rückrunde beim 1:0-Sieg gegen die Bremer Reserve getroffen hatte. „Scheinbar ist Werder mein neuer Lieblingsgegner“, scherzte König.

Statistik

VfL Oldenburg: J. Zohrabian (46. Lange) – Köhler (46. Sandoghdar/69. Abdisalem), Frenzel (46. Erdogan), Schmidt, Nienaber (46. Rahmig), Isailovic (69. Lameyer), König, Siegert (46. Mittelstädt), Lubaca (44. Blömer), Kaissis (46. Onnen), Badjie (46. Bourdanne). Werder Bremen: Kapino (46. Plogmann) – Beijmo, Veljkovic (46. Langkamp), Moisander (30. Möhwald/60. Pizarro), Hackethal (60. Sahin), Osako (46. Barry), Gruev, Klaassen (46. Schumacher), Philipp, Quarshie (60. Rashica), Harnik (46. Ihorst). Tore: 0:1 Harnik (18.), 0:2 Quarshie (28.), 1:2 König (31.), 1:3 Harnik (44.), 1:4 Ihorst (48.), 1:5 Schumacher (54.), 1:6 Ihorst (73.), 1:7 Pizarro (82.). Zuschauer: 4480 Zuschauer im Oldenburger Marschwegstadion. Schiedsrichter: Sven Jablonski (Bremen).

In der Tat hatten die VfLer einige gute Chancen auf weitere Tore. Fehlte trotz vielen Nadelstichen vor der Halbzeit noch die Genauigkeit beim letzten Pass, kam der künftige Fünftligist nach dem Wechsel durch Luca Mittelstädt, Lennart Blömer und Julius Rahmig zu mehreren guten Chancen. „Es war ein richtig schönes Spiel unserer Mannschaft. Mir hat Spaß gemacht, dass wir mehr Spaß auf dem Platz hatten als Werder“, fand auch VfL-Trainer Dario Fossi nur lobende Worte für sein Team, und stellte ebenfalls fest, dass „wir leider nur mindestens ein Tor zu wenig erzielt haben“.

Richtig Spaß auf dem Platz hatte auch Torwart Lukas Lange, der zur Pause für Jannik Zohrabian eingewechselt wurde und einige starke Paraden zeigte – unter anderem in einer Eins-gegen-Eins-Situation gegen Claudio Pizarro in der 72. Minute, nach der der Keeper das Grinsen kaum aus dem Gesicht bekam. „Das hat richtig Bock gemacht, mal gegen Spieler wie Pizarro oder Milot Rashica den Ball zu klären“, sagte der 20-Jährige.

Einer, der in der kommenden Saison das Trikot von Werder Bremen überstreift, zollte der jungen Elf des Gegners Respekt. „Es war interessant zu sehen, wie viele gute junge Spieler Werder hat“, meinte VfL-Angreifer Kebba Badjie, der nun zu der Bremer Reserve in die Regionalliga wechselt. „Mit einigen von den Jungs trainiere ich ja dann künftig zusammen, da freue ich mich schon drauf“, meinte der 19-Jährige.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.