• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Osnabrücks Agu zu Werder?

02.01.2020

Osnabrück Der Osnabrücker U-21-Nationalspieler Felix Agu ist in der Fußball-Bundesliga heiß begehrt. „Ich weiß, dass sich mehrere Clubs für Felix interessieren“, sagte VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Der Rechtsverteidiger wird vor allem mit dem abstiegsbedrohten Bundesligisten Werder Bremen in Verbindung gebracht. Sportchef Frank Baumann will sich allerdings zu möglichen Kandidaten aber vorerst nicht äußern.

Auch wenn laut Schmedes „derzeit noch niemand“ auf die Osnabrücker wegen eines Winter-Wechsels des 20-Jährigen zugekommen ist, scheint ein Transfer bis zum 31. Januar nicht unmöglich. Der Vertrag des flexiblen Außenbahnspielers läuft zum Saisonende aus, somit hätten der Zweitligist nur noch im Winter eine Chance auf eine Ablösesumme. Für den VfL kam das Osnabrücker Eigengewächs in der Hinrunde auf 13 Einsätze und fünf Torvorlagen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.