• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Sport: Strapazen in familiärer Atmosphäre

21.06.2010

DELMENHORST Mit steifen Beinen schlichen die Athleten des siebten 24 Stunden Burginsellaufs am Sonntag zur Siegerehrung. Rund 700 Läufer hatten sich in Einzel- oder Gruppendisziplinen auf die Strecke am Graftbogen gemacht, viele hatten weit über 100 Kilometer zurückgelegt. Einer sogar mehr als doppelt so viel: Oliver Leu hatte mit 227,788 Kilometern seinen eigenen Streckenrekord gebrochen. Vor zwei Jahren hatte er sechs Kilometer weniger geschafft. Auf der Bühne nahm der 35-Jährige die Glückwünsche des Oberbürgermeisters Patrick de La Lanne, des Mitorganisators Dr. Hans Böhmann und der Sponsoren entgegen. Allein hatte er die Strapazen jedoch nicht bewältigen müssen.

Auf dem kleinen Zeltplatz räumte Jürgen Leu mit seiner Frau Rosi das Zelt ab. Der weiße Klapptisch stand noch am Streckenrand. Jürgen Leu betreut seinen Sohn seit 14 Jahren. „Es macht mir einfach Freude“, sagte er. Im Regen hatte der Hambergener am Sonnabend sein Zelt aufgeschlagen, von dort aus übernahm er die Versorgung: Kartoffelbrei, heißen Tee, Kekse, Wasser. „Alles, was ihm gut tut“, sagte Rosi Leu. „Man freut sich mit ihm, aber man leidet auch“, erzählte die 54-Jährige. „Jetzt hängt er wie ein Schluck Wasser in der Kurve“, verriet Jürgen Leu.

Allein unterwegs war dagegen Boel de Geer. Die 52-Jährige war extra aus Stockholm angereist, um den 24 Stunden Lauf zu meistern: als beste Frau mit 154 Kilometern. „Ich habe im Internet davon erfahren“, sagte sie mit bescheidenem Lächeln.

Neben den Profis war ein buntes Feld aus Freizeitläufern auf den Strecken. In ihrem Urteil waren sie sich jedoch einig: Die bis ins Detail perfekte Organisation macht den Burginsellauf zu etwas Besonderem. „Es ist das Familiäre. Diese vielen feinen Details“, erklärte Thomas Glanda von der Mixed-Gruppe BiMo. Und natürlich der gute Zweck: Alle Einnahmen kommen dem Verein Gesundheit im Kindesalter (GiK) zugute.

Alle Ergebnisse unter:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

(LG Bremen Nord) siegte bei den Männern mit 227,788 Kilometern vor Jan Bujok (Polonia Hannover, 184 km) und Thomas Eberhardt (OT Bremen, 184,347 km)

(Stockholm) siegte bei den Frauen mit 154,261 Kilometern vor Andrea Möhr (LAC Berlin, 146,5 km) und Jutta Fehlberg (Werder Bremen, 127,331 km).

Timo Ebbers Ltg. / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2151
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.