• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Vestergaard, Bartels Und Di Santo: Werder bangt um Leistungsträger

07.02.2015

Bremen 2:1 gegen Dortmund im letzten Vorrundenspiel, 2:0 gegen Hertha BSC zum Rückrundenstart, 2:1 bei 1899 Hoffenheim unter der Woche: Bei Fußball-Bundesligist Werder Bremen dürfte die Stimmung derzeit auf dem Höhepunkt sein. Damit keiner zu früh abhebt, bemüht sich Trainer Viktor Skripnik darum, die Euphorie im Umfeld nicht zu groß werden zu lassen. „Uns freut die Serie, aber wir dürfen nicht vergessen, wo wie herkommen. Wir haben noch nichts erreicht“, sagte Skripnik am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel an diesem Sonntag gegen Bayer Leverkusen (15.30 Uhr).

Erste Stimmungsdämpfer ließen dann auch am Freitag nicht lange auf sich warten. In Zugang Jannik Vestergaard, Torjäger Franco di Santo und Dauerläufer Fin Bartels sind gleich drei absolute Leistungsträger angeschlagen und drohen gegen den Tabellensechsten auszufallen.

Am schlechtesten sieht es bei Bartels aus, der in der Partie in Sinsheim einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen hat. „Das Wochenende könnte zu früh für ihn kommen“, sagte Skripnik und verdeutlichte damit, dass es kaum Hoffnungen auf einen Einsatz des 27-Jährigen gibt.

Genau wie Bartels trainierte auch di Santo am Freitag nur im Kraftraum. Der Argentinier, der nach langer Verletzung in der Hinrunde drei der vier Bremer Rückrundentreffer erzielte, hat sich eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen. „Jeder Sprint ist schon eine Belastung für den Muskel“, erklärte Skripnik.

Vorbereitung erneut in Österreich

Im Zillertal werden sich die Fußball-Profis von Werder Bremen erneut auf die kommende Saison vorbereiten. Zum vierten Mal in Serie reisen die Bremer vom 11. bis 19. Juli 2015 nach Österreich. Dies teilte der Verein am Freitag mit. Ob Werder noch ein weiteres Trainingslager bezieht, steht noch nicht fest.

Sollte di Santo ausfallen, stellt sich die Frage, wer ihn im Angriff ersetzen soll. Mit Nils Petersen (an Freiburg) und Eljero Elia (an Southampton) hat Werder zwei Stürmer im Winter ausgeliehen, Melvyn Lorenzen fällt mit einem Meniskusriss noch wochenlang aus. Erste Alternative als Sturmpartner von Davie Selke wäre Fin Bartels – wäre er nicht angeschlagen.

Gut möglich ist, dass Levin Ötunali aus dem Mittelfeld in den Angriff rotiert. Immerhin hatten die Bremer Verantwortlichen in der Winterpause immer wieder herausgestellt, wie vielseitig einsetzbar der Enkel von Hamburg-Idol Uwe Seeler ist. „Levin brennt ohne Ende auf das Spiel gegen seine alten Kollegen“, sagte Skripnik. Der 18-Jährige ist von den Leverkusenern, bei denen er zumeist auf der Bank saß, für eineinhalb Jahre an die Weser verliehen worden.

Zumindest ein paar Laufrunden konnte der Däne Vestergaard am Freitag absolvieren. Ein Ausfall des 22-Jährigen, der in beiden Rückrundenpartien das Innenverteidiger-Duo mit dem Spanier Alejandro Galvez bildete, würde die erstarkte Werder-Defensive auseinanderreißen. Als Ersatz stünden der Kongolese Assani Lukimya oder der Italiener Luca Caldirola bereit – international bleibt Werders Defensive also auf jeden Fall.


     www.nwzonline.de/werder 

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.