• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Werder Bremen

Werder freut sich auf Arie van Lent

07.06.2010

BREMEN Als die Paarung feststand, stieß Arie van Lent vermutlich einen Freudenschrei aus. Der Trainer des Drittligisten Rot-Weiß Ahlen erwartet in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals (13. bis 16. August) Werder Bremen. Mit dem Erstligisten von der Weser stand van Lent sieben Jahre unter Vertrag. In Bremen feierte der heute 39-Jährige seine größten Erfolge.

Van Lent, der die Ahlener nach dessen Zweitliga-Abstieg als Nachfolger von Christian Hock am 1. Juni offiziell als neuer Trainer übernommen hat, wurde mit Werder 1991 und 1994 selbst Pokalsieger und gewann mit Bremen 1992 den Europapokal der Pokalsieger. In der Saison 1992/93 stand der Niederländer zwischenzeitlich in Diensten des damaligen Zweitligisten VfB Oldenburg, für den er aber verletzungsbedingt nur ein Spiel absolvierte.

„Ich bin sehr gespannt, wie Arie als Trainer arbeitet“, sagte Werder-Coach Thomas Schaaf: „Diese Hürde müssen wir nehmen, wir wollen gleich wieder erfolgreich in die Saison starten.“

Vor allem Torsten Frings freut sich auf das Duell mit seinem Ex-Kollegen. „Ist das wirklich wahr? Arie wird unser erster Gegner! Ich habe ihn ja noch als Spieler bei Werder erlebt“, sagte der Kapitän.

Unterdessen buhlen die Bremer laut eines Berichts der italienischen Zeitung „Gazzetta dello Sport“ um den Schweizer Nationalspieler Reto Ziegler von Sampdoria Genua. Werder soll bereits mit dem italienischen Erstligisten über einen Wechsel des 24-jährigen Mittelfeldspielers verhandelt haben. Angeblich verlangt der Club sechs Millionen Euro. Ziegler steht im Schweizer WM-Kader und spielte 2005 schon einmal in der Bundesliga. Damals hatte ihn der Hamburger SV von Tottenham Hotspur ausgeliehen.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.