• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Hilfsaktion: Anwohner spenden 1088 Euro für Sibel Aycicegi

20.05.2014

Brake Die Anwohner besser kennen lernen und dadurch die Gemeinschaft in der Nachbarschaft stärken – das war das Ziel, das sich Jessica Furtwängler und Birthe Bohlen-Diers bei der Planung des Straßenflohmarkts in der Ratsherr-Wieting-Straße gesetzt hatten. Als die beiden Frauen dann von dem Schicksal der an Krebs erkrankten Sibel Aycicegi (33) aus Brake erfahren haben, kam noch ein weiteres Ziel hinzu. Das lautete: Wir wollen Sibel helfen. Sie kamen deshalb auf die Idee, den Straßenflohmarkt mit einer Spendenaktion für Sibel zu verbinden – und stießen damit auf große Resonanz.

An insgesamt 20 Ständen konnten die Besucher am Sonntag durch Kleidung, Bücher, Antiquitäten und allerlei weiteren Trödel stöbern. Während die Erwachsenen interessiert von einem Stand zum nächsten gingen, ließen sich die kleinen Besucher schminken, tobten sich in der Hüpfburg aus oder griffen tief in die Grabbelkiste, in der sich zahlreiche Gewinne verbargen. Größere Preise gab es bei der Tombola zu gewinnen. Diese wurden von Braker Privat- und Geschäftsleuten zur Verfügung gestellt. Für die Verpflegung war mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Die Erlöse, die bei der Grabbelkiste, der Tombola und dem Kaffee- und Kuchenstand erzielt wurden, gingen auf Sibels Spendenkonto. Insgesamt kamen Spendengelder in Höhe von 1088 Euro zusammen. Ein Betrag, mit dem die Veranstalter nicht gerechnet haben. „Für so einen kleinen Straßenflohmarkt ist es eine enorm hohe Summe. Wir freuen uns sehr, dass wir Sibel dadurch helfen können“, sagte Jessica Furtwängler am Ende der Veranstaltung erfreut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Straßenflohmarkt in der Ratsherr-Wieting-Straße fand in dieser Form zum ersten Mal statt. Einfach war die Organisation nicht. Gelohnt hat es sich aber allemal. „All das zu organisieren, war zwar mit sehr viel Arbeit verbunden, aber es war schöne Arbeit. Man macht es gerne, wenn man weiß, dass es für einen guten Zweck ist“, betonte Birthe Bohlen-Diers.

Auch Sibels Familie besuchte die Veranstaltung und bedankte sich für das starke Engagement. Am Pfingstsonntag, 8. Juni, wird es eine weitere Veranstaltung zugunsten von Sibel geben – den Spendenmarathon, den ihr Lebensgefährte Markus Köhler organisiert.

In der Zeit von 10 bis 18 Uhr kann jeder Interessierte eine Laufrunde durch die Innenstadt absolvieren – und für jede gelaufene Runde einen bestimmten Betrag bezahlen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm auf dem Postplatz soll ebenfalls Geld erbringen für die Medikamente, die für die Therapie gegen den Krebs erforderlich sind (die NWZ  berichtete).

Zur Planung sind Anmeldungen für den Spendenmarathon unbedingt erforderlich. Anmeldekarten gibt es von diesem Mittwoch, 21. Mai, an in der LzO-Filiale in der Breiten Straße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.