• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Tradition: Unterhaltsamer Nachmittag für Senioren

30.10.2018

Atens Rund 200 Gäste sind am Sonntag in die Stadthalle Friedeburg gekommen, um beim Seniorennachmittag der Stadt Nordenham einige unterhaltsame Stunden zu erleben. Der älteste Besucher war Horst Pohle mit 97 Jahren, gefolgt von Gerda Fischer (94), Hildegard Cordes, Grete Reimann und Günther Frerking (alle 93) sowie Walter Morisse (91). Sie alle wurden von Bürgermeister Carsten Seyfarth und seinem Stellvertreter Ulf Riegel geehrt.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Lokschuppen-Combo. Zum Programm bei dem gemütlichen Nachmittag mit vielen Gesprächen und Erinnerungen an alte Zeiten gehörte ein Sketch aus den 1950er-Jahren. Gisela und Wilhelm Hoyer, Manfred Schmidthüsen und Hans Scheltwort sorgten mit ihrem Auftritt für viel Lachen im festlich dekorierten Saal.

Bewirtet wurden die Senioren während der rund dreistündigen Seniorenpass-Veranstaltung von Bürgermeister Carsten Seyfarth, der Leiterin des Amtes für Ordnung und Soziales, Uschi Wilkens, Vizebürgermeister Ulf Riegel und zahlreichen freiwilligen Helfern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In diesem Jahr berechtigte der Seniorenpass zur Teilnahme an einem Ausflug ins Alte Land. Etwa 170 Nordenhamer nahmen daran teil. Großer Beliebtheit erfreute sich ebenso die Halbtagestour in das Ahlenmoor auf der anderen Weserseite.

Der Seniorenpass für 2019 ist ab Ende November in der Einwohnermeldestelle im Rathaus erhältlich. Er kostet 15 Euro. Antragsberechtigt sind Rentner und alle über 64-Jährigen. Der Seniorenpass kann auch für einen jüngeren Ehepartner/Partner beantragt werden. Für Bezieher von Grundsicherung und Personen mit niedrigem Einkommen unter einer festgelegten Grenze entfällt die Gebühr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.