• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Ausflug und Abschied

06.02.2019

Der Spaziergang durch Ovelgönne fand zwar bei bedecktem Himmel, aber dafür bei bester Laune statt. Das anschließende Kohlessen schmeckte den Teilnehmern der Behindertensport-Gemeinschaft Brake (BSG) daher besonders gut. Ein Königspaar wurde natürlich auch inthronisiert, mit der Oldenburger Palme und Ordenskette ausstaffiert. Damit, teilt Pressewart Hartmut Feddersen mit, wurde die Tradition der BSG fortgesetzt. „Es ist das 45. Königspaar“, so Feddersen weiter.

Mit Heike Erbe und Gu-drun Stuhlmann haben zwei engagierte Frauen des Kneipp-Vereins Brake die städtische Kindertagesstätte „Braker Butjer“ an der Klaus-Müller-Straße 2 besucht. Sie haben das Projekt „Mit allen Sinnen“ der Sonnenblumengruppe unterstützt, freut sich Anja Böning vom Kita-Team. Das Projekt läuft bereits seit einigen Wochen. Bisher konnten sich die Kinder bei Entspannungs- und Bewegungsreisen, mit Experimenten, Bilderbüchern, Bastelangeboten, Musik und vielen Gesprächen intensiv mit all ihren Erfahrungen einbringen und zugleich Vieles neu erleben. Mit den „Kneipp-Frauen“ haben die Kinder in Kleingruppen noch einmal ihre Sinne intensiv trainiert: es gab verschiedene Fühlboxen und eine Sensibar, in der man hören, riechen und schmecken konnte. Die Kinder, aber auch die Großen, waren mit viel Spaß dabei.

Insgesamt 54 Teilnehmer, darunter vier Frauen, begrüßte Organisator Günter Schulz zum 66. Polizei-/Jäger-Preisskat mit Preis-Doppelkopf. Pünktlich wurden die Karten im Saal der Gaststätte „Zur Rosenburg“ an elf Skat- und zwei Doppelkopf-Tischen gemischt. Beim Skat waren zwei Serien zu je 36 Spielen und beim Doppelkopf zwei Serien mit jeweils 28 Spielen durchzuspielen.

Der Vorjahressieger Uwe Kirstein aus Elsfleth machte beim Skat mit 2267 Guten erneut den Sieg perfekt. Zweiter wurde Rudi Federmann aus Ovelgönne mit 2145 Guten, gefolgt von Günter Sagkop (2022), Olaf Ohlrogge (1983), Helmut Pohl (1923) und Thomas Ahrens mit 1918 Zählern.

Beim Doppelkopf siegte Günter Schulz souverän mit 63 Guten vor Rosi Steinfeld mit 17 und Marianne Rösner mit 4 Guten. Ein weiterer bekannter Mitspieler beim Doppelkopf war Brakes Bürgermeister Michael Kurz.

Alle Teilnehmer erhielten Präsentkörbe sowie große Schinken und Wurstpreise. Daneben gab es für die ersten beiden Plätze beim Skat und beim Doppelkopf zusätzlich noch attraktive Geldpreise. Der nächste Preis-Skat, mit Preis-Doppelkopf und Preis-Kniffeln der Niederdeutschen Bühne Brake findet am Freitag, 15. März, ebenfalls in der „Rosenburg“ statt. Ausrichter ist erneut Günter Schulz.

Kommt, alles ist bereit: So heißt die Losung für den diesjährigen Weltgebetstag, den Frauen aus Slowenien zusammengestellt haben. Der ökumenische Gottesdienst wird wie gewohnt am 1. Freitag im März, also direkt am 1. März, gefeiert. Beginn ist um 19 Uhr in der St.-Marien-Kirche in Brake. In schwesterlicher Gemeinschaft von evangelischen und katholischen Christinnen hat das Vorbereitungsteam begonnen, sich mit den Inhalten aus Slowenien auseinandersetzen. Der Weltgebetstag bietet eine Menge interessantes und neues Wissen aus dem kleinen und wirtschaftlich gut aufgestellten Land, das dennoch seine Probleme mit dem hohen Altersdurchschnitt hat.

Das Organisationsteam hat bis zum 1. März alles vorbereitet. Die Besucher können sich auf einen besonderen Gottesdienst freuen, in dem Frauen und Männer in ökumenischer Gemeinschaft gemeinsam beten und singen, nicht nur für Slowenien, sondern auch für den Frieden in der Welt.

Nach 30-jähriger Zugehörigkeit zum Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) hat sich Karin Otten aus Brake in den Ruhestand verabschiedet. Sie war seit 2015 im Kreditorenmanagement beschäftigt und davor 26 Jahre Sachbearbeiterin im Finanz- und Rechnungswesen. So hatte sie in der Hauptverwaltung stets einen wachsamen Blick auf Rechnungen. „Es war eine schöne Zeit“, verabschiedete sie sich jetzt von Abteilungsleiter Gerold Otholt (ovales Bild; BILD: ). Nun will die 63-Jährige die freie Zeit nutzen und ihre Verbundenheit zur Natur weiter pflegen. „Haus, Garten, Hund und natürlich die Familie“ – das sind ihre Hobbys, sagte sie mit einem Schmunzeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.