• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Beschwerden machen mich fassungslos

07.03.2019
Betrifft: „ Zwei Besuchermagnete weniger“, NWZ vom 6. März

Geht es ausschließlich um Touristen? Nein, es geht auch um den Braker Bürger. Das die Braker Stadtmitte nicht mehr in der Fußgängerzone liegt, ist wohl auch bei den letzten Verfechtern der Fußgängerzone angekommen. Das jetzt auch noch die gut besuchten Flohmärkte nicht mehr statt finden, ist schon sehr traurig und fassungslos machen mich Beschwerden über den Lärm. Zwei Tage im Jahr und dann vielleicht noch zwei Tage an dem das Stadtfest stattfindet. Das sind planbare und überschaubare Termine. Das sich einzelne Bürger tatsächlich darüber beschweren, ist unglaublich. Und das die Planung nicht zu leisten ist, kann man auch nur schwerlich nachvollziehen. Jahrzehnte lang gibt es diesen Flohmarkt und nun ist das nicht mehr drin?

Da frage ich mich, wo ist die Bereitschaft geblieben am Ball zu bleiben und das Beste für Brake rauszuholen? Schade, dass man gezwungen ist, seine Freizeit in den umliegenden Orten zu verbringen, denn die bekommen es doch auch hin.

Hoffnungsvoll, das die Verantwortlichen endlich aufwachen

Yvonne Ramke
26919 Brake

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.