• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

SPORT: 15 Tennisfelder in der guten Stube

04.07.2006

NORDENHAM 360 Kinder machten mit. Vertreten waren die Grundschulen Atens, Süd und St. Willehad sowie die Realschule I.

von norbert hartfil NORDENHAM - Die Fußball-Weltmeisterschaft drückte gestern auch dem großen Street-Tennisturnier auf dem Marktplatz ihren Stempel auf. Nicht etwa das klassische Tennis-Weiß bestimmte das modische Farbbild, sondern ein bunter Mix aus internationalen Kickerhemden. So setzte ein Junge im Klose-Shirt zum Aufschlag an, während auf dem Nebenplatz ein Mädchen im deutschen Nationaltrikot das Racket schwang. Bei Hochsommerwetter machten etwa 360 Kinder aus vier Schulen bei dem Wettbewerb mit, den der Niedersächsische Tennisverband (NTV) in Zusammenarbeit mit dem Sportverein Nordenham auf die Beine gestellt hatte.

Der stellvertretende NTV-Präsident Dieter Landvogt sprach dem Helferteam um Barbara Roß, die im SVN die Tennisabteilung leitet, ein dickes Lob aus. Die gute Organisationsarbeit in Nordenham sei vorbildlich gewesen, betonte Landvogt. Auch die SVN-Vorsitzende Annemarie Hadeler freute sich über den tollen Einsatz der Tennissparte. Rund 20 Helfer waren schon seit dem frühen Morgen vor Ort.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem Schülerturnier, das der NTV jedes Jahr im Sommer in fünf Orten in Niedersachsen nacheinander ausrichtet, soll Nachwuchswerbung für den Tennissport betrieben werden. „Vor allem möchten wir Kinder ansprechen“, sagt Landvogt, „die noch nie Tennis gespielt haben.“ Den Anfängern kam es entgegen, dass die Spiele auf Kleinfeldern mit Ausmaßen von 6 mal 10 Metern stattfanden. Denn auf Courts in Originalgröße hätten sie gegen Vereinskinder nicht den Hauch einer Chance gehabt und schnell den Spaß verloren. So waren ein gutes Auge und viel Ballgefühl gefragt. Dabei wurden die Spieler von ihren Klassenkameraden flißig angefeurt.

Zu dem Turnier waren alle Nordenhamer Schulen mit den Klassenstufen 3 und 4 sowie 5 und 6 eingeladen. Das Teilnehmerfeld beschränkte sich allerdings auf insgesamt 15 Klassen der Grundschulen Atens, Süd und St. Willehad sowie der Realschule I. In der Auftaktrunde wurden die Klassensieger bei den Mädchen und den Jungen ermittelt, die anschließend im K.o.-System gegeneinander antraten.

Hier die Erstplatzierten: 3. und 4. Klasse, Jungen: 1. Marius Heilmann (St. Willehad), 2. Florian Kolwitz (Atens), 3. Aresen Kloz (Süd), 4. Rune Diercks (Atens); Mädchen: 1. Lara Tabel (Süd), 2. Rebecca Lauterbach (Atens), 3. Merte Gallasch (Süd), 4. Rabea Ahlers (Atens). Realschule, Jungen: 1. Tomke Schuster (6b), 2. Tom Schaffarzyk (5a), 3. Maik Wache (5b), 4. Stefan Scheifel (6a); Mädchen: 1. Saskia Harms (6a), 2. Jasmin Atilgan (5b), 3. Kader Günögar (5a), 4. Carina Köpke (6c).

Am Begleitprogramm waren unter anderem der Kinderschutzbund, der Mitmach-Artist Heiko Bahlmann und die Johanniter-Unfallhilfe beteiligt. Die Siegerehrung nahm Bürgermeister Dr. Georg Raffetseder gemeinsam mit dem NTV-Vizepräsidenten Dieter Landvogt und dem Turnierleiter Frank Seggelke vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.