• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Unfall Bei Harpstedt
Laster kollidiert mit Sprinter – Autobahn 1 voll gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Erste Kids-Watt-Academy In Tossens: Ins Netz gegangen

06.06.2016

Tossens Flux und Fluse, die Maskottchen des NWZ -Kinderclubs werden auf dem Weg zur Bühne sogleich von Kindern angesprochen. Moderator Mike Wilkes aus Oldenburg fragt in das voll besetzte, 500 Quadratmeter große Festzelt: „Seid ihr alle ausgeschlafen, kleine Forscher?“ 150 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren rufen „Ja“ – und nach nochmaliger Aufforderung ganz energisch „Ja“. Am Friesenstrand im Seebad Tossens startet bei bestem Sommerwetter die erste „Kids-Watt- Academy“ an der Nordsee.

In weiteren Zelten mit sechs verschiedenen Stationen erfahren die Kinder anschaulich Wesentliches zum Thema Müll im Meer. Dafür sind mit im Boot: fachkundige Erklärer der Nationalparkverwaltung, des Nationalparkhauses Fedderwardersiel, des Nabu, des BUND, der Mobilen Umweltbildung für Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven sowie des Klimahauses Bremerhaven und des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbandes (OOWV).

„Wir alle zusammen wollen Geschichte schreiben und ein Zeichen setzen“, sagt der Moderator und fügt hinzu: „Wir wollen den Naturschutz voranbringen nach dem Motto ’Kein Müll im Meer’“.

Christoph Muth (Direktor des Mitveranstalters, des Tossenser Ferienparks von Centers Parcs) weist auf die vielen Helfer hin, besonders auf zwölf Schüler der Tossenser Zinzendorfschule, die für Erfrischungen sorgen.

Butjadingens Tourismus-Geschäftsführer Robert Kohwitz stellt den Einsatz der Initiatorin Ulrike Hartinger-Muth heraus. Ebenso wünscht Thomas Dzillum, Vorsitzender des Bürgervereins Tossens, den aus der Region, aber auch aus Nordrhein-Westfalen und Bayern kommenden Kindern viel Spaß.

„Moin, Moin“, ruft Butjadingens Bürgermeisterin Ina Korter den jungen Forschern zu – und sie antworten ebenso. Ina Korter wünscht ihnen, dass sie Botschafter dafür werden: „Müll ins Meer – das geht überhaupt nicht.“

Der Chef der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, Peter Südbeck, ist Schirmherr dieser bisher an der ganzen Nordseeküste einzigartigen Veranstaltung. „Das Wattenmeer gibt es nur einmal auf der Welt“, betont er und fügt hinzu, „Was kann schlimmer sein, als diese ganz besondere Natur mit Müll zu schädigen.“ Umso wichtiger sei diese allererste Watt-Akademie für Kinder.

Bevor die Forscher starten, sorgen der Butjenter Kinderchor und Sängerin Emily Hartinger (21) für noch mehr gute Laune mit den Lied „Unter dem Meer“ aus dem Zeichentrickfilm „Arielle, die Meerjungfrau“.

Am Sonntag gibt es drei Workshops. Auch Familien aus Stade, Wilhelmshaven und Oldenburg reisen erneut an, damit ihre Kinder wieder mitmachen können.

In einer Ideenwerkstatt entstehen Slogans zum Thema Müll. Drei werden demnächst ausgewählt, um damit 500 Stoffbeutel zu bedrucken, die vom Abfallentsorgungsunternehmen GIB herausgegeben werden. In einem anderen Workshop malen Kinder ein Bild, das auf einer Postkarte in einer Auflage von zunächst 500 Exemplaren gedruckt wird.

Zum Abschied Sonntagmittag darf jedes Kind nicht nur ein Forscherdiplom mitnehmen, sondern auch ein Setztöpfchen aus Stoff mit Erde und Samen für Strandflieder sowie eine Glücksmuschel – damit das Umweltbewusstsein wächst wie die Pflanze.

Nach Abschluss des Akademie-Wochenendes sagte Cheforganisatorin Ulrike Hartinger Muth der NWZ : „Es war eine ganz tolle Verabschiedung im proppevollen Zelt. Auch Peter Südbeck und Ina Korter waren wieder dabei. Die Kinder haben begeistert erzählt, was sie an sechs Stationen gelernt haben.“

Die Resonanz war so positiv, dass bereits feststeht: Es wird eine zweite Kids-Watt-Academy geben – voraussichtlich Ende Mai 2017.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/wesermarsch 
  Mehr Bilder unter     www.nwzonline.de/wesermarsch/foto 
Video

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.