• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Natur: 16 neue Jungjäger müssen sich nun bewähren

20.04.2015

Burwinkel Viele Hürden hatten am vergangenen Sonnabend 17 angehende Jungjäger und Jungjägerinnen bei der mündlich-praktischen Prüfung beim Burwinkeler Schießstand der Kreisjägerschaft Wesermarsch zu meistern.

Diese Prüfung bildete den Abschluss der Jungjägerausbildung, in der sich die künftigen Jäger in rund 200 Unterrichtsstunden Kenntnisse über Naturschutz, Land- und Waldbau, Jagdpraxis und Jagdrecht und Hundeführung sowie Wildbrethygiene und Wildverwertung aneignen mussten. Wer die Prüfungskriterien meisterte, durfte sich über das „Jungjäger-Abitur“ freuen.

Aber auch, wenn ein frisch gekürter Jungjäger längst dem Twen-Alter entwachsen ist, bleiben er oder sie dennoch „Jungjäger“. Das heißt, dass ein Jungjäger in den ersten drei Jahren noch kein Revier pachten darf. Er oder sie sollen die Zeit nutzen, um sich Erfahrungen anzueignen.

16 von 17 Lehrgangsteilnehmern bestanden am Sonnabend die Prüfung: Tjark Meents (Berne), Heike Buchwald (Butjadingen), Nils Penner, Timo Penner (Brake), Carsten Freels, Jakob Thümler (Elsfleth), Andreas Schramm, Kai Dyx (Nordenham), Markus von Essen (Ovelgönne), Gunnar Hadeler, Jan-Eike Kaars, Reiner Kowal, Nina Mattern, Marcus Säfken, Ralf Utecht (Jade) und Ilona Gradic (Stadland).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.