• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

51 Schüler schaffen den Abschluss

24.06.2013

Brake Die besten Schüler des Beruflichen Gymnasiums Brake kommen aus dem Bereich Technik, wie sich bei der feierlichen Zeugnisübergabe am Freitagabend herausstellte. Sie gehören zu den Abiturientinnen und Abiturienten, der vor drei Jahren mit Klasse 11 starteten und von denen nun 51 das erfolgreiche Ende ihrer Schulzeit feierten.

Mit dem Abitur starten die Schülerinnen und Schüler der vier Klassen aus den Bereichen Wirtschaft, Ökotrophologie und Technik jetzt gut gerüstet in einen neuen Lebensabschnitt. Sie können die Abiturzeugnisse in ihre individuellen „Lebensrucksäcke“ stecken, wie es in der Ansprache von Schulleiter Artur Post hieß. Neben den Angehörigen begrüßte er den stellvertretenden Landrat Dieter Kohlmann, den Kollegen Jürgen Janssen, der viele der jungen Leute zuvor an der Oberschule Rodenkirchen begleitete, und die Bildungspolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, Ina Korter. Als besonderen Ehrengast freute sich der Rektor über NWZ -Redaktionsleiter Detlef Glückselig, der eine besondere Überraschung im Gepäck hatte. Zuvor standen für die Anwesenden nicht nur Reden, sondern auch musikalische Darbietungen auf dem Programm, für die Gitarrist Tom Wessels und die Schulband des Braker Gymnasiums eindrucksvoll sorgten.

51 Schüler kommen durch

Mit 90 Schülern sei dieser Jahrgang gestartet, von dem nun 53 Schüler zur Abiturprüfung antraten. Bei dem Abschluss an der seit zehn Jahren bestehenden Alternative zum „G-8“ handle es sich keineswegs um „Abi-Light“, betonte Dieter Kohlmann angesichts der vielen Schüler, die das beruflich orientierte Gymnasium vorher verlassen hatten. Neben den Glückwünschen hatte er für die drei Jahrgangsbesten Bücher als kleine Anerkennung dabei. Mit Notendurchschnitten von 1,4 sowie 1,7 und 2,0 als beste Abschlüsse wurden schließlich Svenja Diekmann, Yannick Habecker und David Pohsin geehrt.

Gegen die persönlichen Widmungen des scheidenenden Landrats Michael Höbrink in den Büchern könne er wahrscheinlich jetzt nur noch schwer punkten, scherzte der NWZ -Redaktionsleiter Detlef Glückselig, der sich seine Überraschung bis zum Schluss aufbewahrt hatte. Im Namen der NWZ -Stiftung honorierte er die sehr guten Leistungen von Svenja Diekmann mit einem iPad der neuesten Generation.

Neuer Lebensabschnitt

Den Beginn eines neuen Lebensabschnittes feierten im Anschluss an den offiziellen Teil dann Wladislav Baron, Rita Bleim, Jennifer Haase, Saskia Harms, Alexander Heidenreich, Katrin Horstmann, Nikola Sebastian Jezierski, Kevin Kranz, Julia Katharina Kruse, Sven Meyer, Lily Ngo, Tim Potratz, Lisa Ressel, Sebastian Schulze, Felix Stendel, Evin Tavan, Jendrik Weinert, Janet Best, Kevin Busch, Ahmed Cheikhi, Frederike Fassmer, Amer Khachab, Katharina Lübke, Mailin Kasemir, Abdullah Kilic, David Pohsin, Lennard Sündermann, Esmy Michel, Patrick Muchow, Mario Onken, Peter Schüler, Jendrik Warns, Mylene Renken, Anneke Schmidt, Julia Speck, Tabea Stickan, Hannes Tönjes, Kim Treptow, Sophia Kunze, Luca Mosch, Carolyn Müller, Melanie Poppe, Anne Büsing, Marina Haase, Ayleen Kreienkamp, Furkan Acar, Vanessa Addicks, Timo Bosse, Svenja Diekmann, Yannick Habecker und Antea Losch.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.