• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Gymnasium: Ab jetzt geht es ohne Stützräder durchs Leben

24.06.2013

Nordenham Da steht er nun vor dem Mikrofon und wirkt selbst fast wie ein Oberprimaner: ernst und nicht völlig frei von Arroganz. Doch Dr. Sebastian Wegener, Oberstudienrat am Gymnasium Nordenham, hat es faustdick hinter den Ohren.

„Sie können jetzt Fahrrad fahren und sich dabei richtig in die Kurven legen“, findet er ein wunderbares Bild für die Lebensphase, in der die 79 Abiturienten jetzt stecken. „Doch plötzlich nimmt Ihnen jemand die Stützräder weg.“

Ironischer Blick

Für solche Sätze feiern die Abiturienten den Oberstudienrat. Sie klatschen, sie jubeln, sie bewundern seine rhetorische Brillanz und seinen ironischen Blick auf die großen Weggabelungen des Lebens. Obwohl sie jetzt mit ihren Eltern und ihren ehemaligen Lehrern in der Schulstraße des Gymnasiums sitzen, sind sie doch keine Schüler mehr, betont Wegener: „Ab jetzt reift bei Ihnen die Erkenntnis, dass sich immer weniger Leute um Sie kümmern. Sie sind Ihres eigenen Glückes Schmied.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass dieser Jahrgang das Zeug dafür hat, davon ist Wegener überzeugt: Die Solidarität der Schüler habe ihn beeindruckt, sie hätten Rückgrat gezeigt und seien für Dinge eingestanden, die ihnen wichtig erschienen.

Dass es die Lehrer mit ihnen nicht immer einfach hatten, war auch aus der Abiturienten-Rede von Claire Saunders deutlich herauszuhören: „Wir haben deutlich gemacht, dass nicht nur wir aus unseren Fehlern lernen müssen.“

Und sie haben noch viel mehr gelernt: Dass sie Lehrer nicht nur Lehrer sind, sondern „fast normale Menschen“, dass die Mischung den Reiz einer Gruppe ausmacht, dass sie trotz aller Unterschiede immer gut miteinander feiern konnten und dass man in der Schule für die Schule und im Leben für das Leben lernt. Doch am meisten lerne man voneinander.

Claire Saunders hat, gleichauf mit Joris Wegner, auch das beste Abitur abgelegt. Beide erreichten die Durchschnittsnote 1,2. In Anerkennung dieser Leistung zeichnete die Nordwest-Zeitung beide mit einem iPad aus, das unter anderem mit der Digital-Ausgabe der NWZ  bestückt ist. Redaktionsleiter Norbert Hartfil überreichte die Tablet-Computer und sprach die Hoffnung aus, dass die beiden Preisträger darüber im Studium auch den Kontakt zur Heimat halten.

Bronze für Joline Berndt

Im Namen des Schulträgers Landkreis Wesermarsch ehrte der stellvertretende Landrat Karlheinz Ranft nicht nur die beiden besten Abiturienten, sondern auch die Drittplatzierte Joline Berndt, die einen Durchschnitt von 1,6 erreicht hatte.

Für den Vereins der Förderer und Freunde des Gymnasiums ehrte der ehemalige Lehrer Thomas Passmann mehrere Abiturienten mit Nordenham-Gutscheinen für ihr soziales Engagement: Joline Berndt, Robin Görmer, Robin Lippa, Larissa Castens, Tim Ganzert, Klara Lisner, Anna Nordhausen, Timo Schindler, Aaron Dönselmann, Lena Mühlan, Rabea Müller und Nina Smuck.

Es spielte die Abi-Band Gigsaw mit der Sängerin Nina Reck und den Musikern Tim Ganzert, Timo Schindler, Rico von Hollen und Joris Wegner.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-wesermarsch 
Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.