• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Kunterbuntes Treiben und tolle Stimmung

17.09.2018

Abbehausen Ein kunterbuntes Treiben und ausgelassene Stimmung bei herrlichstem Spätsommerwetter bestimmten das Kürbisfest der Grundschule Abbehausen. Alle 120 Kinder der acht Grundschulklassen hatten unter Mithilfe ihrer Eltern eine Vielzahl von Marktständen aufgebaut und boten an ihren Verkaufstischen allerlei selbstgemachte, fantasiereiche Basteleien feil.

Dazu gehörten Dekoschmuck aus gefilzter Wolle beispielsweise, Vogelfuttermännchen und Armbänder, Lesezeichen oder Schlüsselbänder, Teelichter und Eulen oder Fenster-Fledermäuse aus Pappe und Fledermäuse als Tischfiguren mit einem Kürbis als Körper.

Die Idee zu einem Kürbisfest, so erzählte Schulleiter Helge Plöger, war ursprünglich an der Grundschule Esenshamm geboren worden. Nach deren Auflösung und der Angliederung an die Abbehauser Schule wurde diese Esenshammer Tradition von den Abbehausern kurzerhand übernommen. Und sie werde hier „toll gelebt“, sagte Helge Plöger.

Alle Akteure arbeiteten eng Hand in Hand und jeder engagiere sich nach besten Kräften. Unterstützt wurde die Grundschule bei ihrem inzwischen dritten Abbehauser Kürbisfest übrigens wieder von den Kindern des Kindergartens, die Kürbisbrot gebacken, Kürbismarmelade gekocht und Laternen gebastelt hatten, vom Kinderschutzbund mit ihrem „Die Lobby für Kinder“-Stand und Geschicklichkeitsspielen sowie den Abbehauser Landfrauen mit ihrem Angebot an hochwertigen Gestecken und Kränzen.

Die große Besucherzahl freute natürlich auch den Förderverein der Grundschule, der in seiner Cafeteria traditionell Kaffee und Kaltgetränke sowie leckere Kürbissuppe aus dem Riesenkochtopf und selbst gebackenen Kuchen anbot, um so Geld für neue Schulprojekte einzusammeln. Für Kurzweil zwischendurch sorgten zudem ein Schminktisch und eine Bastelecke und eine große Hüpfburg, vor der die Kinder geduldig wartend mitunter lange in der Schlange standen.

Auf dem Höhepunkt des Kürbisfestes, für dessen Organisation federführend Jannike Tapken und Christian Steinke verantwortlich zeichneten, unterhielten unter Leitung von Mareike Kaffka die Kinder aus den Nachmittags-AGs mit turbulenten Tanzeinlagen. Und sie forderten alle Zuschauer zum aktiven Mitmachen auf.

Zum Abschluss des Festes wurden sowohl der schönste als auch der schwerste Klassen-Kürbis mit Preisen belohnt. Die Schüler jeder Klasse hatten für diesen Wettbewerb gemeinsam einen Kürbis liebevoll angemalt und hatten auch einen „eigenen“ Kürbis im Garten gezogen. Die Jury bildeten alle Festbesucher: Sie hatten ihre ausgefüllten Stimmzettel während des Festes in eine original Wahlurne eingeworfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.