• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Gymnasium: Abi-Jahrgang biegt auf die Zielgerade ein

21.03.2017

Nordenham Das Motto des Abi-Jahrgangs 2017 lautet „Fantabialand – mehr geträumt als gekonnt“. Spätestens jetzt ist für 75 Schüler des Nordenhamer Gymnasiums aber die Zeit des Träumens vorbei. Denn auf der Zielgeraden der zwölfjährigen Schullaufbahn kommt’s wohl eher aufs Können an.

Ihre letzte Unterrichtswoche haben die Abiturienten hinter sich. Am Montag gab’s Instruktionen für die nun anstehenden Prüfungen. Unter anderem haben die Schüler erfahren, dass sie ihre Handys nicht einmal mit aufs Schulgelände nehmen dürfen. Wie Alex Golowtschenko, einer der Jahrgangssprecher erzählt, wird auch der Kontakt zwischen Lehrern und Schülern während der Prüfungsphase nicht gerngesehen. Dabei wissen nicht einmal die Lehrer, wie die Prüfungen aussehen. Sie sind seit Einführung des Zentralabiturs in ganz Niedersachsen gleich und werden aus verständlichen Gründen so lange wie möglich geheim gehalten.

Mittwoch geht’s los

An diesem Mittwoch werden die ersten Klausuren im Fach Geschichte geschrieben. Bis in den Mai hinein zieht sich die Phase der schriftlichen Prüfungen. Als letztes Fach ist Mathematik an der Reihe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es gibt also viel zu tun für den Jahrgang 2017, der zu den kleinsten in der Geschichte des Nordenhamer Gymnasiums gehört. Im vergangenen Jahr hatten noch 96 Schüler den Prüfungsmarathon absolviert. Aber auch das ist kein Vergleich zu den Achtzigerjahren, als die geburtenstarken Jahrgänge für die Hochschulreife büffelten. 1984 zum Beispiel waren 175 Gymnasiasten zum Abitur zugelassen.

Die Schüler des Jahrgangs 2017 haben jeweils fünf Prüfungen vor der Nase. Die dicksten Brocken sind die drei sechsstündigen Klausuren in den Schwerpunktfächern. Hinzu kommen eine vierstündige Klausur und eine 20-minütige mündliche Prüfung. Wenn alles gut geht, war’s das. Und wenn nicht, warten am Ende des Marathons noch Nachprüfungen.

Das beliebteste Schwerpunktfach im Jahrgang 2017 ist Englisch gefolgt von Politik/Wirtschaft und Geschichte. Schlusslicht – und zwar mit Abstand – ist das Fach Physik.

300 Klausuren

Auch die Lehrer können sich auf ein üppiges Arbeitspensum einstellen. Insgesamt 300 Klausuren müssen korrigiert werden. Die Zeugnisübergabe ist für den 16. Juni geplant. Am 24. Juni findet der Abi-Ball in der Friedeburg statt.

Wie es danach weitergehen soll, wissen schon eine ganze Reihe von Schülern. Daniel Eppler, ebenfalls Jahrgangssprecher, hat den Eindruck, dass relativ viele seiner Mitschüler eine Ausbildung beginnen wollen. Außerdem ist das Lehramtsstudium recht beliebt.

Aber angesichts der bevorstehenden Prüfungen rücken Gedanken an die berufliche Zukunft zunächst einmal in den Hintergrund. Viele Schüler haben im Januar mit dem Lernen begonnen. Darüber hinaus galt es, verschiedene Feierlichkeiten vorzubereiten. Etwa die Hälfte des Jahrgangs nimmt an der Fahrt nach Lloret de Mar in Spanien teil, die vom 3. bis zum 11. Juni stattfindet. Auch der Abi-Scherz und der Abi-Ball müssen vorbereitet werden. Und spätestes dann darf im „Fantabialand“ auch wieder geträumt werden.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.