NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Schule Am Siel: Mit Vollkorn zum vierten Stern

25.01.2018

Atens Das Küchenteam der Schule Am Siel ist durchaus experimentierfreudig. Vergangene Woche gab’s Grünkohl mal ganz anders – mit Kokosmilch. Beschwert hat sich niemand. Im Gegenteil. „In der Regel werden die Teller leergeputzt“, sagt Petra Heinemann. Die Lehrerin ist stolz darauf, was die Mannschaft hier zweimal in der Woche abliefert. Immer mittwochs und donnerstags, wenn in der Schule Am Siel der Unterricht bis zur achten Stunde läuft, wird gekocht.

Catering ist Vergangenheit. Die Schüler stehen selbst am Herd. Und natürlich die Hauswirtschafterin Inka Büsing. An diesem Mittwoch gibt’s Pichelsteiner Eintopf. Inka Büsing schneidet das Rindfleisch dafür. Nebenan kümmern sich der 13-jährige Oliver Swist und der 11-jährige Pierre Golumbeck um den Nachtisch. Sie füllen eine Masse aus Mandeln, Marzipan und Butter in die Früchte. Obendrauf noch ein Klacks Aprikosenmarmelade.

In Eigenregie

Küche und Mensa betreibt die Schule Am Siel komplett in eigener Regie. Und das ist etwas ganz Besonderes. Gemeinsam mit den Schülern werden Rezepte ausgesucht, Einkaufslisten erstellt, Kosten kalkuliert, das Essen wird gekocht und ausgegeben. „Kochen ist nicht nur Kochen“, sagt Petra Heinemann. „Kochen ist lesen, schreiben, rechnen, planen und vieles mehr. Außerdem schult es die Feinmotorik.“ Und es macht Spaß. Das finden nicht nur Pierre und Oliver. „Die meisten Schüler können es kaum abwarten, bis sie dran sind“, sagt Petra Heinemann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für alle Schüler aus den mittleren Jahrgängen steht irgendwann die Station Küche auf dem Stundenplan. Und dabei wird jeder Schüler seinen Fähigkeiten entsprechend eingesetzt. Petra Heinemann hält die lebenspraktischen Erfahrungen, die die Schüler machen, für eminent wichtig, wenn es darum geht das Rüstzeug für ein möglichst selbstständiges Leben nach der Schulzeit zu erwerben.

50 Mahlzeiten werden jeweils mittwochs und donnerstags ausgegeben. Die Kunden sind Schüler, Lehrer und pädagogische Hilfskräfte. Online können sie sich für einen bestimmten Tag zum Essen melden. Abgebucht wird per Karte, die mit einem Barcode versehen ist. Schüler zahlen 2,80 Euro, Lehrer 3,50 Euro.

Es gibt immer auch ein vegetarisches Gericht. An diesem Mittwoch steht ein griechischer Gemüseauflauf dem Speiseplan. Der Renner bei der hungrigen Kundschaft ist das Burger-Büfett. Aber die Mensa-Besucher sind sehr aufgeschlossen. Kürzlich gab es ein Hirsegericht. Und auch da hat niemand die Mundwinkel verzogen.

Mehr Vollkorn

Drei Sterne hat sie schon, die Küche der Schule Am Siel in Atens. Dieses Jahr soll noch ein vierter dazukommen im Wettbewerb EssKurs der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Solche Sterne gibt es, wenn das Küchenteam seine selbst gesteckten Ziele erreicht. In diesem Jahr will Pe­tra Heinemann den Anteil an Vollkornprodukten erhöhen. Viele andere Ziele hat die Küche schon erreicht. Zum Beispiel die Verwendung von saisonalen Produkten. Auch auf die regionale Herkunft der Lebensmittel legt Petra Heinemann großen Wert. Viel regionaler als bei den Äpfeln, die im Herbst in allen möglichen Variationen auf die Teller kommen, geht es nicht. Die stammen nämlich – im Gegensatz zur Kokosmilch für den Grünkohl – aus dem eigenen Schulgarten.

Zu den Stammkunden in der Mensa gehört auch die Schulleiterin Mareike Berg. Sie hat die große Hoffnung, dass die Mensa in diesem Jahr noch um eine Attraktion reicher wird. Geplant ist, dass ein Außenbereich eingerichtet wird. Außerdem sollen noch Beete angelegt werden – zum Beispiel für Kartoffeln, Lauch und Kräuter.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.