• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Auch der Gastgeber feiert einige Erfolge

04.06.2011

TOSSENS 14 Prüfungen von der Führzügelklasse bis zu Prüfungen der Klasse A wurden den Teilnehmern beim zweitägigen Turnier des Reit- und Fahrvereines Nordbutjadingen Tossens geboten. Mit den insgesamt 400 Nennungen zeigte sich der Veranstalter sehr zufrieden. Seit der Erweiterung des Turniers und der Aufnahme von A-Prüfungen vor einigen Jahren ist die Teilnehmerzahl kontinuierlich gestiegen und dieses Einsteigerturnier lockt nun auch fortgeschrittenere Reiter an.

Die Bedingungen auf dem Abreiteplatz hätten nicht besser sein können. Es war trocken und bewölkt und damit auch nicht zu heiß für Pferd und Reiter. Alle Prüfungen wurden in der Halle gestartet und die Zuschauer auf der Tribüne neben der Bande konnten das Geschehen bestens verfolgen. Neu aufgenommen worden war der Reiterwettbewerb der Sieger der altersabhängigen Reiterwettbewerbe, die nun noch einmal gegeneinander antreten mussten. Die beiden Richter bewerteten dabei ebenso den Sitz und die Einwirkung auf das Pferd. Sie achteten auf ruhige Zügelfäuste auch beim Leichttraben und die korrekte Stellung und Biegung bei angelegtem Oberschenkel. Der Reiter sollte bei der Bewegung in den Hüften mitschwingen und das Pferd nicht behindern. Es war für die Richter keine leichte Aufgabe, die Pferd/Reiter-Kombinationen zu rangieren.

Die hohen Wertnoten bis 7,5 bei der Siegerin Leevke Alker vom RFV Heppens spiegeln die gute Qualität wider. Auch die Reiter des gastgebenden Vereines konnten in einigen Prüfungen Siege und Platzierungen erzielen. So siegte etwa Mandy Nordholz in der Springprüfung Klasse A vor ihrer Vereinskollegin Jessica Edom. Beim der Fun-Prüfung „Jump&Run“ konnten sich Mandy Nordholz und Svenja Briesenick mit dem ersten und zweiten Platz ebenfalls gegen die Konkurrenz behaupten. Der vierte Platz im Dressurwettbewerb Klasse E ging an Louisa Janßen, die in einem großen Feld antrat. Und bei den beiden Führzügelwettbewerben siegten Anneke Schindler und Lina Hullmann. Der Nachwuchs bereitete dem RFV Tossens also sehr viel Freude und ließ auf weitere Erfolge in den nächsten Jahren hoffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.