• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Corona-Impfstoff
Impfkommission empfiehlt Astrazeneca nun auch für Menschen über 65

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Gymnasium: Bei der Blutspende zählt jeder Tropfen

14.05.2016

Nordenham „Jeder Tropfen zählt“ – unter diesem Motto stand am Freitag die Blutspende-Aktion, zu der der Abitur-Jahrgang des Nordenhamer Gymnasiums eingeladen hatte. Die Aktion in Zusammenarbeit mit dem Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes, die sich früher „Abi bis aufs Blut“ nannte, hat eine lange Tradition an der Schule. Jahr für Jahr wird sie von den Schülern des Abschlussjahrgangs auf die Beine gestellt.

Der Jahrgang 2016 vermeldete am Freitag nach getaner Arbeit 68 Spender. „Damit sind wir sehr zufrieden“, sagte Katharina Pfaffenrot, die gemeinsam mit einigen Helfern aus dem Jahrgang die Vorbereitungen getroffen hatte. Vor allem in ihren Familien hatten die Gymnasiasten Werbung gemacht, aber auch bei Facebook. Sie hatten Plakate aufgehängt und Flyer verteilt. Außerdem haben sie für die Spender Brötchen geschmiert, Kartoffelsalat, Bockwurst und Getränke besorgt – zur Stärkung nach dem Aderlass.

Nicht nur Schüler des Jahrgangs beteiligten sich an der Aktion. Auch einige Lehrer machten mit. Unter den Erwachsenen, die zur Blutspende in die Mensa des Gymnasiums kamen, waren auch viele Eltern. Auf eines achteten die DRK-Helfer ganz genau: Die Spender müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Eine Bedingung, die einige Schüler des Abi-Jahrgangs nicht erfüllten. Für Alke Böschen zum Beispiel, die neben Katja Golowtschenko den Jahrgang vertritt, kam die Blutspende-Aktion genau einen Tag zu früh. Sie feiert an diesem Sonnabend ihren 18. Geburtstag. „Schade“, sagte sie, „ich hätte gerne mitgemacht, weil ich das sehr wichtig finde.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Blutspende-Aktion läutet für viele Abiturienten einen mehrwöchigen Feten-Marathon ein, der erst am 25. Juni mit dem Abi-Ball in der Stadthalle Friedeburg endet. Denn bis auf einige Schüler, die sich auf Nachprüfungen vorbereiten müssen, hat der Jahrgang die Zielgerade der Schullaufbahn erreicht.

Insgesamt 96 Schüler waren zu den Abiturprüfungen zugelassen worden. Knapp 60 von ihnen machen sich am kommenden Freitag auf den Weg nach Lloret de Mar in Spanien. Dort wird eine Woche lang gefeiert.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.