• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Bereit zum Aufbruch und zur Reise

17.06.2016

Nordenham Dieser Abschlussjahrgang der Oberschule I an der Pestalozzistraße in Nordenham kann sich sehen lassen: 43 der 80 Schüler und damit 53,8 Prozent haben den Erweiterten Sekundarabschluss I erworben.

Einige dieser Abschlussschüler ergreifen jetzt einen Beruf, andere gehen weiter zur Schule. Das hat Schulleiterin Heidrun Beck am Donnerstag während der Abschlussfeier deutlich gemacht.

Alle Absolventen nehmen eine fundierte Bildung und Berufsorientierung mit, so betonte die Schulleiterin.

Welchen Weg die Schüler eingeschlagen haben, spiele keine Rolle. „Das Wichtigste ist, dass ihr an euch selbst und an eure selbst gesteckten Ziele glaubt“, sagte die Schulleiterin. Heidrun Beck fügte hinzu: „Seid mit Begeisterung dabei und sagt euch wie Barack Obama und seine Anhänger vor der Präsidentenwahl in Amerika ’Yes – we can’“.

Klassenbeste

Als Klassenbeste wurden ausgezeichnet: Rozelien Erol, Jan Lukas Schwiede und Malte Hauer (mit der Gesamtnote 1,3 auch Jahrgangsbester).

Für besonderes Engagement (für die Schülerzeitung „Aber Hallo“ und die Web-Arbeitsgruppe) wurden geehrt: Melissa Dahle, Kevin Hartmann, Abdulkadir Sahin, Jan Spiekermann, Phillip Hoffmann, Lasse Buschmann, Torben Degen (Chefredakteur) Inessa Ostendorp, Fynn Knötig und Luca Reck.

Wie berichtet, hat das „Aber Hallo“-Team vergangene Woche in Berlin den Preis für Deutschlands beste Schülerzeitung in der Kategorie Realschulen bekommen.

Für konstruktive Zusammenarbeit und viel Engagement auch bei der politischen Arbeit auf dem Weg zu einer angestrebten Integrierten Gesamtschule dankte Schulleiterin Heidrun Beck der langjährigen Vorsitzenden des Schulelternrates, Sabine Tymczuk. Mit ihrem Ausscheiden gehe eine Ära zuende, sagte Schulleiterin Heidrun Beck.

Ferdinand Roblick, Klassenlehrer der 10 b, sagte seinen Abschluss-Schülern: „Lernen kann man nicht versuchen, sondern man tut es oder man lässt es. Ihr habt es getan.“ Der Lehrer ermunterte alle dazu, mit offenen Augen durch das Leben zu gehen und Chancen zu nutzen.

Auch Roman Fangmann, Klassenlehrer der 10 c, würzte seine Rede mit viel liebevollem Humor. So wies er noch einmal darauf hin, dass manche Schüler noch heute nicht die Schulregeln verinnerlicht haben. Festzuhalten sei auch: „Klassenarbeiten sind keine Gruppenarbeiten“.

Roman Fangmann stellte außerdem fest: „Können tut ihr tatsächlich Vieles, aber die Mülltrennung gehört nicht dazu.“

Stufen des Lebens

Klassenlehrerin Bettina Schachtschneider (10 a) verwies darauf, dass die meisten Schüler aus dem Gedicht „Stufen“ von Hermann Hesse diesen Satz ausgewählt hatten: „Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.“ Die Abschlussschüler seien bereit zum Aufbruch und zur Reise, ihr Wunsch dafür sei, so Bettina Schachtschneider: „Habt Geduld mit euch.“

Den jungen Menschen gab sie für ihren weiteren Lebensweg zudem mit auf den Weg: „Ich wünsche euch eine Zukunft, in der es keine Kränkung bedeutet, ein Gutmensch zu sein.“

Die stimmungsvolle Abschlussfeier in der Aula der Oberschule I mit humorvollen Videoclips der Schüler begleitete musikalisch die Schulband unter Leitung von Peter Lenzschau und der Französischkurs.

Als Schülersprecher sprachen Luca Reck und Fynn Knötig Dankesworte auch an Lehrer und Eltern sowie die Schulsekretärinnen, den Hausmeister und die Schulleitung.

Horst Lohe
Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2206

Weitere Nachrichten:

Präsidentenwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.