• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Kinderbetreuung: In neuer Kita könnten Plätze knapp werden

27.06.2020

Berne Vier Millionen Euro hat die Gemeinde Berne in diesem Jahr in den Haushalt für den Neubau einer Kita mit zwei Kindergarten- und drei Krippengruppen eingeplant. Um die Genehmigung für den Bau auf den Weg zu bringen, müsse die Gemeinde einen Wirtschaftlichkeitsvergleich verschiedener Varianten anstellen, erläuterte jetzt Anke Egenhoff, Fachbereichsleiterin in der Verwaltung. Das bedeutet: Die Gemeinde muss ermitteln, in welcher Variante die Kita am kostengünstigsten gebaut und betrieben werden kann, gerechnet auf einen Zeitraum von etwa 20 Jahren. Deshalb werden Angebote eingeholt von Anbietern, die die Kita bauen und/oder betreiben wollen. Außerdem muss die Gemeinde Berne berechnen, wie Bau und Betrieb in Eigenregie umzusetzen wären.

Überdies muss sich die Gemeinde im Zusammenhang mit der Platzbedarfsberechnung mit dem Landkreis Wesermarsch auseinandersetzen. Und da scheinen die Diskussionen jetzt schon vorprogrammiert. Denn die Kinderzahlen, mit denen Anke Egenhoff von der Gemeinde Berne kalkuliert, liegen über denen des Landkreises. „Die beste Basis dafür sind tatsächliche Anmeldezahlen“, sagt Egenhoff. Und die zeigen schon seit Jahren, dass Berne konsequent zu wenige Kindergarten- und Krippenplätze vorweisen kann. „Wir kommen am Ende nicht unter fünf Gruppen“, ist Egenhoff überzeugt. Und dabei sind mögliche Zuzüge von Familie, die sich in den neuen Wohnbaugebieten Hohes Feld I und II niederlassen, nicht berücksichtigt. Kann Anke Egenhoff auch gar nicht, weil dies der „Blick in die Glaskugel“ wäre und damit komme sie beim Landkreis und der Kommunalaufsicht nicht durch: „Wir können nur Plätze bauen, für die der Bedarf nachgewiesen werden kann.“ Damit droht der Umstand, dass der neue Kita-Bau schon nicht mehr ausreicht, wenn im Neubaugebiet die Kinder durch die Gärten toben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anja Biewald Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2308
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.