• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Berufsbildende Schulen: Bestens vorbereitet in Berufsalltag starten

06.02.2017

Brake In einem Raum wird ein Patient in seinem Bett in eine bequemere Position gelegt, in einer kleinen Werkstatt werden Stromkreise geschlossen, in der Maschinenhalle ist gerade Pause und bei den Bootsbauern fliegen die Späne. Einen ungewöhnlichen und vor allem abwechslungsreichen Blick hinter die Kulissen gewährte am Samstag das Berufsbildungszentrum in Brake. Artur Post, Schulleiter der Berufsbildenden Schulen für den Landkreis Wesermarsch lud erstmals zusammen mit Kollegium und Schülern zum „Tag der offenen Tür“ nach Brake, Nordenham und Elsfleth ein.

„Wir wollten auch den schulischen Teil der Ausbildung einmal gebührend in den Vordergrund rücken“, erklärte Post im Gespräch mit der NWZ  die Idee hinter der Aktion. Bei der seit einigen Jahren stattfindenden Berufsfindungsmesse ginge es vor allem um die Unternehmen aus der Wesermarsch. „Aber wir bieten ja noch viel mehr als die klassische, duale Ausbildung“, so Post. Schließlich gebe es auch Berufe, die rein schulisch ausgebildet werden, aber auch neue Angebote wie die „Fachoberschule Technik, Klasse 11“ (FOT 11). Sie soll mit einer einjährigen Berufsfachschule den Start in eine Ausbildung vereinfachen und richtet sich an Realschüler.

„Wir haben wirklich viel zu bieten, was den Menschen und vor allem den Schülern, die ins Berufsleben starten wollen, gar nicht so bewusst ist,“ so der Schulleiter. Und tatsächlich wartet im Berufsbildungszentrum fast hinter jeder Ecke eine neue Überraschung. So findet sich im Erdgeschoss ein komplett ausgestatteter Friseursalon, das Reich der Fachpraxislehrerin Alke Straatmann. „Wir vermitteln hier in einer einjährigen Berufsfachschule die Grundlagen, als Vorbereitung für die Ausbildung“, so Straatmann. Für Betriebe, die den Schülern zunächst nur einen Praktikumsplatz anbieten, ein großer Vorteil. „Man bindet sich nicht gleich, sondern kann sich kennenlernen und die zukünftigen Auszubildenden starten schon mit Vorwissen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich möchte mich hier über das berufliche Gymnasium informieren“, verriet der 16-jährige René Schäfer aus Nordenham. Vor allem der Bereich Informatik interessiere ihn. Den Tag der offenen Tür fand der 16-Jährige sehr aufschlussreich. „Vor allem, weil man mit Lehrern und Schülern ins Gespräch kommen kann.“

Diese Form der etwas zwangloseren Orientierung wusste am Samstag auch Angelina Timmermann (26) aus Brake zu schätzen. „Es ist auch spannend, einfach mal hinter die Kulissen blicken zu können.“

Ein Blick, der sich wirklich lohnte. Ob nun bei den Mechatronikern, wo Nico Bärwinkel (16) Stromkreise und Widerstände erklärte als gebe es nichts Einfacheres, bei den Altenpflegern des Beruflichen Gymnasiums oder bei den Bootsbauern, hier nutzen selbst Schüler aus Bayern und Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit, den praktischen Umgang mit allen möglichen Werkstoffen zu lernen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.youtube.com/nwzplay 
Video

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.