• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Ausbildung: Jugendlichen eine Zukunft bieten

30.08.2018

Brake Im Rahmen der Reihe „Erfolgreich am Markt“ veranstaltete die Wirtschaftsförderung Wesermarsch jetzt eine Podiumsdiskussion unter der Fragestellung „Die Jugend im Blick – Wie attraktiv ist die Wesermarsch für junge Nachwuchskräfte?“.

Als Gastgeber des Abends agierte die Zeit & Service Beschäftigungsfördergesellschaft. Sie stellte für die rund 80 Zuhörer ihre Räumlichkeiten in der „Halle 21“ in der Otto-Hahn-Straße zur Verfügung und kümmerte sich um das anschließende Catering.

Vor der eigentlichen Podiumsdiskussion gab es zwei Impulsreferate. Den ersten Vortrag hielt Iris Krause, die den Verein „Job4U“ vorstellte. Ausgangspunkt der Tätigkeiten ist die Feststellung, dass viele Unternehmen Schwierigkeiten haben, ihre Ausbildungsplätze in ausreichender Weise mit geeigneten Auszubildenden zu besetzen. Die Ursachen seien hierbei sehr vielfältig und reichen vom Rückgang der Schulabsolventenzahl über fehlende Kenntnisse der Vielfalt der Ausbildungslandschaft bis hin zur fehlender Ausbildungsreife bei einem Teil der Bewerber. Job4u versucht mit ihren Angeboten den Zugang zu den jungen Menschen zu verbessern. Hierunter fallen auch maßgeschneiderte Apps fürs Handy oder virtuelle Karrieremessen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schüler haben Bedenken

Den zweiten Vortrag hielt Maria Tonder, die als Vertreterin des Bildungsbüros Wesermarsch vor Ort war. Sie stellte erste Ergebnisse des im Landkreis Wesermarsch durchgeführten Fachkräftemonitorings 2018 vor. Der vollständige Bericht wird Anfang 2019 veröffentlicht werden. Bei der Vorstellung der Ergebnisse konzentrierte sie sich auf die Antworten von Schülern der Sekundarstufe I und II. Eine der Kernaussagen war die, dass sich die meisten Schüler in der Wesermarsch sehr wohl fühlen. Allerdings sehen nur wenige eine berufliche und familiäre Zukunft im Landkreis.

Vorteile des Landlebens

An der Podiumsdiskussion beteiligten sich Bernd Wulf (Kreiselternrat), Finja Bänder und Marcel Theisen (Kreisschülerrat), Andreas Diercks (Eschhofschule Lemwerder), Peter van Mark (Gymnasium Brake), Torben Heinen (Personalleiter bei der Thieling-Bau GmbH), Heiner Pfaffenholz (IHK-Oldenburg), Nicolas Scheidtweiler (Zeit & Service) sowie Iris Krause (job4u). Die Moderation übernahm Frank Schnieder (JadeBay).

Die Podiumsdiskussion war in zwei Teile geteilt. Im ersten Teil wurden die unterschiedlichen Aspekte angesprochen, die bei der Berufsorientierung bei Schülern eine Rolle spielen. Hier wurde noch einmal unterstrichen, dass der Einfluss der Eltern und eine altersgerechte Kommunikation mit der Zielgruppe nicht zu unterschätzenden Faktoren darstellen.

Im zweiten Teil wurden Aspekte angesprochen, die möglicherweise zu einer Steigerung der Attraktivität des Landkreises führen können. Nach der Meinung von Theisen können Jugendliche für die Wesermarsch dauerhaft gewonnen werden, wenn es gelingt sie für die Landschaft und die Kultur des Landkreises zu überzeugen. Dabei ist es wichtig, dass alle Akteure auf allen Ebenen darauf hinarbeiten die Vorteile des Landkreises positiv herauszustellen. Ebenfalls wurde erwähnt, dass die Lebenshaltungskosten im ländlichen Bereich wesentlich günstiger sind als in der vermeintlich attraktivere Großstadt.

Die Anregungen der Podiumsdiskussion konnten die Teilnehmer der Veranstaltung anschließend vertiefen. Dabei wurde deutlich, dass der Austausch von Informationen untereinander sehr wichtig ist, da es letztendlich um eine Netzwerkarbeit geht. Eine Netzwerkarbeit die darauf abzielt, möglichst viele Jugendliche langfristig für die Wesermarsch zu gewinnen.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.