• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Bildung In Brake: Zeitung als Hilfe für die Arbeit

03.09.2019

Brake Für die vier Auszubildenden des Pflegedienstes Helfende Hände hat sich die Inhaberin und Pflegedienstleiterin Barbara Schinski-Busch etwas ganz Besonderes überlegt. Sie nimmt an der Bildungsinitiative „AZuBi – Arbeit – Zukunft – Bildung“ teil. Das heißt jetzt für Henrieke Twele, Deike Twele und Annika Pilzen, regelmäßig unsere Zeitung aufzuschlagen und zu lesen.

Das Projekt verfolgt das Ziel, Ausbildungsbetriebe durch eine Kooperation mit Zeitungsverlagen dabei zu unterstützen, die Kompetenz und Leistungsfähigkeit der Auszubildenden zu stärken. Zudem soll die Attraktivität des Betriebes selbst durch einen Imagegewinn gesteigert werden. Dafür bekommen die Teilnehmer ein bis zwei Jahre lang täglich unsere Zeitung zur Verfügung gestellt.

Dabei gibt es insgesamt drei Varianten: Entweder die Printausgabe, das ePaper oder ePaper inklusive eines personalisierten iPads. Schinski-Busch hat sich für die dritte Variante entschieden. „Das ist eine gute Aktion“, sagt die Leiterin. Sie hat bereits früher bei einer Aktion für Zeitungslesen teilgenommen und weiß, dass es nur Vorteile bringt, da man über regionale und internationale Themen Bescheid weiß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass die vier Auszubildenden ein E-Paper-Abonnement und keine Printausgabe bekommen, finden sie sehr gut, da sie sich vor allem im Internet informieren. Deike Twele, die im dritten Lehrjahr zur Kauffrau im Gesundheitswesen ist, bevorzugt es, sich auf der Facebook-Seite der NWZ zu informieren. Auch ihre Schwester Henrieke, die im 1. Lehrjahr zur Altenpflegerin ist, findet „Papier ein bisschen veraltet“. Pilzen, die im zweiten Lehrjahr als Kauffrau im Gesundheitswesen ist, liest ebenfalls eher im Internet, auch wenn ihre Eltern die Printausgabe nutzen. Vor allem Henrieke glaubt, von dem E-Paper in ihrer Arbeit zu profitieren, denn ihre Patienten haben alle eine Zeitung, „das ist ganz selten, dass da keine ist“. Und so könnte sie schneller das Eis bei ihren neuen Patienten brechen.

Neben dem E-Paper und einem iPad gibt es den Vieren auch die Möglichkeit, sich mit anderen Auszubildenden, die an der Bildungsinitiative teilnehmen, zu messen. Dafür gibt es alle zwei Wochen ein Azubi-Quiz, in denen fünf Fragen zum Inhalt der Zeitung der letzten 14 Tage beantwortet werden müssen. Auch wenn die Daten anonymisiert sind, gibt es eine Auswertung, die zeigt, wie gut jeder Ausbildungsbetrieb beim Quiz abschneidet. Ebenfalls dürfen alle Auszubildenden kostenlos an dem Veranstaltungsformat der NWZ „Rein in den Sessel, raus mit der Sprache“ teilnehmen.

Schinski-Busch hofft, dass ihre Auszubildenden nun regelmäßig die Zeitung durchblättern, denn eines ist ihr besonders wichtig: Dass sie sich mit ihren Auszubildenden über die Themen in der Zeitung unterhalten kann.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Soeke Heykes Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2459
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.