• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Psychische Gewalt und die Folgen

12.01.2018

Brake Rund 40 Beratungsgespräche mit von Mobbing an Schulen betroffenen Kindern und Jugendlichen prägten im vergangenen Jahr die Arbeit des Braker Vereins gegen Gewalt und Mobbing an Schulen. Hinzu kamen zahlreiche Beratungen in den sozialen Netzwerken. Das teilte der Verein jetzt mit.

Signale setzen

Dabei wurde nach Darstellung des Vorsitzenden Ralf Peter Zander anhand einzelner Fälle deutlich, welche schwerwiegenden psychischen Folgen durch Mobbing angerichtet werden können. „Um so wichtiger ist der offene Umgang der Schulleitungen und Landesschulbehörden mit dieser Problematik“, fügte er hinzu. Der neue Kultusminister sollte entsprechende Signale setzen, ergänzte der Vorsitzende Ralf Peter Zander.

In diesem Jahr will der Verein – in dessen Vorstand außerdem Maja Ritter, Kerstin Meißner und Thomas Klaus mitarbeiten – seine Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Vereinen, Institutionen und Initiativen deutschlandweit weiter ausbauen.

Neue Mitglieder gesucht

Für das neue Jahr wünscht sich der Vorstand dringend neue Vereinsmitglieder aus der Wesermarsch und darüber hinaus, die zu einem aktiven Engagement bereit wären. „An Arbeit mangelt es nicht“, stellte Ralf Peter Zander fest. Der Vorsitzende: „Die Tätigkeit insbesondere in der Beratung ist oft anstrengend. Zugleich verschafft sie aber auch Befriedigung, weil sich ganz konkret jungen Menschen in schwieriger Lage helfen lässt.“

 Der Verein ist per E-Mail unter gegenmobbing@t-online.de oder telefonisch unter 0172/9212574 zu erreichen. Außerdem ist der Verein auf Facebook unter „Initiative gegen Gewalt und Mobbing an Schulen“ zu finden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.