• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Brake Veranstaltet Buntes Programm: „Faire Woche“ dauert sogar zwei Wochen

26.07.2019

Brake Das Programm steht, jetzt kann es an den Feinschliff gehen: Vom 13. bis 27. September findet in Brake die „Faire Woche“ statt, die sich – anders als es der Singular erwarten lässt – sogar über zwei Wochen erstreckt. Mit unterschiedlichen Veranstaltungen und Aktionen will die Stadt ihren Beitrag leisten, den Gedanken des fairen und regionalen Handels im Bewusstsein ihrer Bevölkerung zu verankern. Die „Faire Woche“ findet bundesweit in vielen Kommunen statt. Sie beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem Thema der Geschlechtergerechtigkeit und steht unter dem Motto „Gleiche Chancen durch Fairen Handel“.

Die Woche wird am Freitag, 13. September, um 17 Uhr mit der Eröffnung der Fotoausstellung „Brake regional“ im Rathaus eingeläutet.

Am Sonntag drauf beginnt der „Friedensrummel“ in der Braker Stadtkirche. Die Aktion der Evangelischen Jugend umfasst bis zum 22. September zahlreiche Programmpunkte – „und passt hervorragend zur Fairen Woche“, wie Fachbereichsleiter Uwe Schubert meint.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Mittwoch, 18. September, hält Cornelius Bockermann von der Timbercoast GmbH einen Vortrag über den klimaneutralen Welthandel am Beispiel des Frachtseglers „Avontuur“. Beginn ist um 19 Uhr im Schifffahrtsmuseum.

„Apfeltag“ steht am Donnerstag, 19. September, im Gymnasium auf dem Stundenplan. Dass sich die Umwelt-AG „GreenAGe“ der Schule beteiligt, erfreut Schubert besonders: „Wir wollen das Thema über die Kindertagesstätten und Schulen transportieren.“ In Kitas und Schulen finden zudem ganz bewusst im Aktionszeitraum faire Frühstücke und faire Mittagessen statt.

Ein fairer und regionaler Wochenmarkt findet am Samstag, 21. September, ab 8 Uhr auf dem Postplatz statt.

Ein aktuelles Thema greift Rosanna Schöneich-Argent von der Uni Oldenburg am Dienstag, 24. September, auf. Die Doktorandin am Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) befasst sich mit dem Thema Makroplastik. Im Ratssaal referiert sie über das Problem von Plastikmüll im Meer.

Eine (interne) Podiumsdiskussion im Gymnasium Brake über die Entwicklung in der Zukunft zum Thema „fair – regional – nachhaltig“ beschließt die beiden „Fairen Wochen“. Schüler bereiten diese Veranstaltung vor und bringen sich auch als Moderatoren der Diskussion ein.

Seit 2015 ist Brake „Fair-Trade-Stadt“. Das bedeutet, dass man sich für den Vertrieb von Produkten stark macht, die fair gehandelt und unter fairen Bedingungen produziert werden. Auch ist die Stadt Mitglied im Netzwerk nachhaltiger Kommunen. Zudem hat der Stadtrat die „Agenda für nachhaltige Entwicklung“ verabschiedet.


Mehr Informationen zu den bundesweiten Aktionen unter   www.faire-woche.de 

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.