• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Ab in den Dschungel

20.09.2018

Brake „Lasst euch ruhig ein bisschen Zeit mit der Berufswahl.“ Das riet Ralf Peltzer am Informationsstand der Nordenhamer Zinkhütte. In den Händen hielt der Ausbilder Gläser mit Zink und veranschaulichte den Herstellungsprozess. „Und in welchem Job stellt man bei euch Zink her?“, fragte ein Schüler.

Diese und weitere Fragen rund um verschiedene Berufe stellten Schüler aus der Wesermarsch auf der Berufsfindungsmesse in Brake, die am Dienstag und Mittwoch im Berufsbildungszentrum stattfand. 80 Unternehmen waren vertreten, weit über 100 Berufe in unterschiedlichen Sparten wurden präsentiert.

Etwas über die Ausbildung im Bootsbau erzählten Schüler der Klasse im zweiten Lehrjahr Bootsbau. Dafür hatten sie Materialproben vor Ort, quasi zum Anfassen. „Flexiteak, Eiche und Mahagoni ist da gefragt“, so Azubi Maximilian Lamaack.

Jan Lüttmann, Bootsbau-Auszubildender, räumte mit einem Klischee auf: „Es sind auch Mädels in dem Job gefragt. Die arbeiten oft genauer, was die Feinheiten angeht.“ Um Jan Lüttmann hatten sich einige Schüler versammelt. Marc Schmidt aus Brake war einer von ihnen. „Ich will was sportliches machen “, sagte der 16-Jährige. Am Schreibtisch fühlt sich der Elftklässler nicht wohl.

Thorben Siewert, Ausbilder bei Niedersachsen Ports, hörte am häufigsten die Frage: „Kann ich einen Beutel haben?“ Denn an ihrem Stand verteilten sie Stoffbeutel mit Ankersymbol – die waren auf dieser Messe beliebter als Kugelschreiber.

Verwöhnen lassen konnte man sich auf der Messe ebenfalls. Die Berufsfachschulklasse für Friseurtechnik bot Maniküre an. Ramize Kryezi hat das getestet: „Erst gab es eine Handmassage, die war super angenehm.“ Danach kam noch Glitter auf die frisch lackierten Nägel. Was die 16-jährige Ramize später werden will, weiß sie noch nicht. Etwas im wirtschaftlichen Bereich soll es werden.

Einige Unternehmen boten in separaten Räumen Präsentationen über bestimmte Ausbildungen an. Andere hatten kleine Mitmachaktionen installiert. So wie das Windenergieunternehmen Steelwind aus Nordenham. Mit einer Maske wurde die Außenwelt ganz schnell zur virtuellen Realität, in der man sich als Schweißer ausprobieren konnte.


Weitere Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-wesermarsch 
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Freya Adameck Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.