• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen  gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

Unfall Bei Delmenhorst
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Diese Geschenke bringt nicht das Christkind

27.11.2018

Brake /Wesermarsch Wie mag es wohl für Kinder sein, wenn weder das Christkind noch der Weihnachtsmann an Heiligabend Geschenke bringen? Wenn es keinen Festtagsbraten, Lebkuchenhäuser und Schokolade gibt? Wenn es nicht einmal mollig warm, sondern eiskalt im Haus ist, weil es kein Gas zum Heizen gibt? – In der Ukraine, Moldawien, Rumänien und Bulgarien ist das für viele Kinder Festtagsrealität. Vor allem abseits der Großstädte nimmt die Armut Ausmaße an, die die Aushilfs-Weihnachtsmänner aus der Wesermarsch schockiert, sie innerlich tief bewegt und sie Jahr für Jahr wiederkommen lässt.

An diesem Dienstagabend setzt sich ab Brake wieder der Weihnachtspäckchenkonvoi der Aktion „Kinder helfen Kindern“ in Bewegung: Zwei 40-Tonner, randvoll beladen mit bunt verpackten Weihnachtsgeschenken für arme Kinder. Am Braker Gymnasium und an der IGS Brake wurden am Montagmorgen die von den Schülern gepackten Geschenke abgeholt. Zahlreiche Schulen, Kindergärten und Krippen sowie Vereine aus der ganzen Wesermarsch beteiligen sich an der Aktion.

Rund 80 Helfer werden an diesem Dienstag auf dem Gelände der Firma Wienken in Brake, Otto-Hahn-Straße 7, die Geschenke sortieren und für den Abtransport vorbereiten. „Dort können auch noch spontan weitere Päckchen abgegeben werden“, so Steffen Grunewald vom Service-Club Round Table Brake.

Wienken ist eine überregionale Sammelstelle, bei der die Päckchen aus der gesamten Region verladen werden. Die Lastwagen machen sich dann auf den Weg in Richtung Koblenz, wo das Zentrallager für die deutschlandweite Aktion eingerichtet ist. Dort wird neu sortiert und umgepackt. Der Konvoi mit insgesamt 32 Lastwagen formiert sich in Hanau und macht sich am Samstag auf den Weg in Richtung Ukraine, Moldawien, Rumänien und Bulgarien. „Knapp eine Woche sind die Helfer unterwegs: Zwei Tage dauert die Hinfahrt, dann werden die Geschenke an verschiedenen Orten verteilt, dann zwei Tage Rückfahrt“, so Steffen Grunewald.

Überreicht werden die bunten Päckchen in Schulen, Kinderheimen und Hilfseinrichtungen. Und überall das gleiche Bild: Kinder mit leuchtenden Augen, die ihre neuen Kuscheltiere an sich drücken, Kleidung anprobieren oder Spielsachen testen. „Es wird auch immer alles geteilt. Wenn dort ein Kind Schokolade bekommt, isst es die nicht einfach alleine auf“, hat Steffen Grunewald beobachtet. Manche Kinder würden ihr Geschenk aber auch mit nach Hause nehmen, um es im Kreis der ganzen Familie auszupacken – weil es das einzige Geschenk ist und es so etwas Besonderes für alle ist.

Wer sich an der Aktion noch beteiligen möchte, kann Geschenke noch an diesem Dienstag bei der Firma Wienken in Brake abgeben. Auch neuwertige, saubere und gut erhaltene gebrauchte Dinge können verpackt werden. Auf dem Geschenk sollte zudem ein Vermerk gemacht werden, ob es sich um Dinge für einen Jungen oder ein Mädchen handelt und für welche Altersklasse es geeignet ist.

Organisiert wird der Weihnachtspäckchenkonvoi von den Service-Clubs Round Table, Ladies Circle’, Tangent Club und Old Tablers.


Ausführliche Infos und ein Video zur Aktion gibt es unter   www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de 
Anja Biewald Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2321
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.