• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Jader Schüler haben schon gewählt

16.09.2017

Die Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums und der Oberschule Jade hatten die Wahl – und sie gekonnt mit viel Spaß genutzt. Nora Burandt aus der Klasse 10 a war vom Projekt Juniorwahl absolut begeistert. „Wir sind gut vorbereitet worden. Die Juniorwahl ist ein Projekt zur politischen Bildung in Schulen. Nach einer unterrichtlichen Vorbereitung bildet der real simulierte Wahlakt parallel zur Bundestagswahl den Projekthöhepunkt. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich einen Monat intensiv mit dem Thema „Demokratie und Wahlen“ auseinandergesetzt. Das handlungsorientierte Konzept der Juniorwahl fördert dabei nachweislich das politische Interesse und die Partizipationsbereitschaft von Jugendlichen. Seit 1999 wird die Juniorwahl vom gemeinnützigen und überparteilichen Verein Kumulus durchgeführt. Das Projekt umfasst alle Schulformen – ausgenommen Grundschulen – und zählt inzwischen zu den größten Schulprojekten in der Bundesrepublik Deutschland.BILD:


     www.nwzonline.de 
Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.