• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Drei Laster An Unfall Beteiligt
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

So macht Verkehrserziehung viel Spaß

27.06.2019

Burhave Sich einmal selbst hinters Steuer eines besonderen „Kleinwagens“ setzen durften am Mittwochmorgen die Mädchen und Jungen der dritten und vierten Klassen der Grundschule Butjadingen in Burhave. Denn als Höhepunkt der Verkehrserziehung waren am Mittwoch wieder Silke und Stefan Oelsner mit ihren Mini-Cars an der Grundschule zu Gast.

Rund 75 Grundschüler nahmen an dem besonderen Unterricht teil. Nach einer kurzen Einweisung in den Parcours, in der Silke und Stefan Oelsner noch einmal die Fahrtrichtungen, Verkehrszeichen und das richtige Verhalten im Straßenverkehr erläuterten, durften die Kinder dann endlich in die Autos steigen. Es war ihnen überlassen, ob sie selbst am Steuer sitzen, oder lieber nur als Beifahrer auf die Strecke wollten.

Wie im richtigen Auto mussten sich die Kinder natürlich auch im Mini-Car anschnallen. Auch einen Helm mussten die Mädchen und Jungen tragen. Dies sei zwar in den Mini-Cars nicht unbedingt erforderlich, doch die Kinder, die ja normalerweise eher mit dem Fahrrad am Straßenverkehr teilnehmen, sollten sich daran gewöhnen, einen Helm zu tragen, wenn sie sich mit ihrem „Fahrzeug“ auf die Straße begeben, sagte Silke Oelsner.

Schon seit fast zehn Jahren kommen die Betreiber des Junior Motor Parks zum Verkehrstraining nach Burhave. Für die Kinder sei es eine tolle Möglichkeit, das in der Verkehrserziehung Gelernte gleich in die Praxis umzusetzen, und natürlich komme bei diesem Training der Spaßfaktor hinzu, sagte Schulleiterin Christine Thaden-Decken. Mit den Mini-Cars würden die Kinder spielerisch lernen, ist sie überzeugt.

Die Teilnahme am Vormittag war für die Schüler kostenlos. Finanziert wird der Besuch von der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO). Am Nachmittag hatten dann alle Kinder, also auch die jüngeren, die Gelegenheit, die Mini-Cars zu nutzen. Sie mussten jedoch für die Fahrten bezahlen.

Am Dienstag waren Silke und Stefan Oelsner mit ihren Mini-Cars schon an der Grundschule Süd in Nordenham zu Gast. Auch hier nahmen die dritten und vierten Klassen an dem Verkehrstraining teil.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.