• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Grundschule: Selbstvertrauen schützt vor Mobbing-Attacken

16.01.2020

Burhave „Selbstvertrauen ist das beste Mittel gegen Mobbing“, sagt Daniel El Khatib. Der Jugendcoach aus Nordenham war in den beiden vierten Klassen der Grundschule Butjadingen zu Gast und hatte für die Mädchen und Jungen jede Menge gute Tipps und auch einige praktische Übungen im Gepäck.

Daniel El Khatib berichtete den Kindern aus seinem Leben: Er erzählte, dass er als Junge übergewichtig gewesen und ein Opfer von Mobbing geworden sei. Und auch, dass er selbst zum Täter wurde und andere mobbte, verschwieg er nicht. Den Viertklässler schilderte er aber auch, wie er es geschafft hat, den Teufelskreis zu durchbrechen.

Von der Lebensgeschichte Daniel El Khatibs, der als Jugendlicher als sozial auffällig galt und zwei Ausbildungen hinschmiss, dann aber doch die Kurve kriegte, zeigten sich die Mädchen und Jungen beeindruckt. Heute ist der 37-jährige Familienvater unter anderem als Personal-Coach, Marketingleiter und Pressesprecher eines bundesweit tätigen Kinderhospizes unterwegs. All das hat er aus eigener Kraft geschafft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Kindern in Burhave brachte Daniel El Khatib bei, wie sie ihr Selbstwertgefühl stärken und bei Tugenden wie Respekt, Empathie und Toleranz stärker und sicherer werden können. Gemeinsam mit den Kindern ging er der Frage nach, was Selbstvertrauen eigentlich bedeutet.

Um Stärke sowie das Vertrauen in sich selbst und andere ging es dann auch bei den praktischen Übungen in der Turnhalle. Die Viertklässler machten toll mit und befassten sich intensiv damit, welche Einflüsse und Verhaltensweisen ihnen zu Persönlichkeit und Selbstvertrauen verhelfen. Die Kinder ergründeten, was Mut ist, und sie erfuhren, wie sie mit negativen Erfahrungen umgehen können. „Wir haben bereits positive Rückmeldungen von den Eltern bekommen“, freut sich Schulleiterin später Christine Thaden-Decken.

Ganz begeistert von Daniel El Khatibs Arbeit waren auch Zoe und Marie, beide neue Jahre alt, sowie der zehnjährige Leon. Wie die anderen Kinder nehmen sie einen wichtigen Satz mit nach Hause: „Ich bin gut so wie ich bin.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.