• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Fünf Tage ohne Eltern ist das Beste

06.08.2019

Burhave Laska Duhm und Aurelia Rüscher sind beste Freundinnen, und das schon seit Kindergartentagen. Bald gehen sie auch wieder auf dieselbe Schule. Die zehnjährige Aurelia wechselt nach den Ferien von der Grundschule in die 5. Klasse der Zinzendorfschule. Dort kommt Laska in die 6. Klasse. Erstmal liegen vor den Mädchen jetzt aber ein paar tolle Tage auf dem Burhaver Campingplatz. Laska und Aurelia zählen zu den Teilnehmerinnen des großen Zeltlagers des Klootschießerkreises 1 Butjadingen, das am Montag begonnen hat und nun seine 36. Auflage erlebt.

Laska und Aurelia sind beide zum dritten Mal dabei. Wie bei den beiden vorherigen Malen teilen sie sich ein Zelt. Dass ist fix aufgebaut, und somit steht haufenweise Spaß, den die Mädchen auch in diesem Jahr wieder haben werden, nichts im Weg. Heimweh-Gefahr? Keine Spur. Das beste am Zeltlager? Fast eine ganze Woche ohne Eltern zu sein, antworten die Mädchen unisono.

Auf das Essen freuen sich Aurelia und Laska ganz besonders: Ravioli, Hamburger, Currywurst, Hot Dogs, Frischfrickadellen, und morgens Brötchen dick mit Schokostreuseln belegt – die gehören zum Lager wie die Nachtwanderung und die Betreuerinnen und Betreuer in ihren blauen Polohemden.

Apropos: Rund 45 Betreuer sind es in diesem Jahr. Die meisten von ihnen haben für den ehrenamtlichen Einsatz am Burhaver Deich, der bereits Sonntagmorgen mit dem Aufbau der Großzelte begann, extra Urlaub genommen. Viele der Betreuer sind schon lange dabei. Dabei schießt Jörn Sieghold den Vogel ab; für ihn ist es das 33. Zeltlager als Betreuer. Ein Jubiläum feiert Hans-Georg „Hansi“ Speckels; es ist sein 25. Jahr als Betreuer. Etliche der Ehrenamtlichen waren als Kinder Gäste im Zeltlager. Sieben Betreuerinnen und Betreuer sind neu im Kreis der Ehrenamtlichen. Die Lagerleitung haben wieder Anja Hadeler und Patrick Bruns. Sie hatten 2018 Frank Göckemeyer beerbt, der den Job nach 18 Jahren abgegeben hatte.

Die gut 130 Kinder, die am Zeltlager teilnehmen, kommen größtenteils aus den Mitgliedervereinen des Klootschießerkreises. Hinzu kommen 30 Ferienpasskinder aus den Gemeinden Butjadingen und Stadland.

Das Zeltlager begann am Montag wie immer um Punkt 15 Uhr mit dem Einmarsch der Kinder und ihrer Eltern, die jede Menge Gepäck auf den Platz schleppten. Die Betreuer bildeten ein Spalier, und Minuten später hatte sich das Gelände in einen Ameisenhaufen verwandelt. Überall wurden Zelte auseinandergefaltet, Stangen zusammengesteckt, Schnüre gespannt, Heringe in den Boden gehämmert, Stofftiere und Lieblingskissen aus Taschen gekramt.

Zum Programm der kommenden Tage gehören das obligatorische Fußballspiel Kinder gegen Betreuer, ein Discoabend unter dem Motto „Mut zum Hut“ und eine Nachtwanderung. Die Kinder können spielen, basteln, tun, was ihnen Spaß macht. Nur eins ist tabu: Handys haben im Zeltlager nichts zu suchen. Wer dagegen verstößt, tritt frühzeitig die Heimreise an.

Ausrichter des Zeltlagers ist wie immer der Klootschießerkreis, offizieller Veranstalter indes der Klootschießer- und Boßelverein Burhave. Der lädt – auch das ist Tradition – alle Eltern für Freitag, 8. August, ab 18 Uhr zum Elternabend ein. Gegen 21 Uhr wird Zapfenstreich und damit das Zeltlager offiziell beendet sein. Allerdings noch nicht für die Betreuer, die nach einer weiteren Nacht im Zelt am Samstag alles wieder abbauen.


Ein Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.