• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Vielfach sogar besser als Punktladung

31.08.2019

Butjadingen Große Bauprojekte werden am Ende meist teurer als kalkuliert. Der Gemeinde Butjadingen dagegen ist das Kunststück gelungen, bei einer Reihe von Baumaßnahmen eine Punktlandung hinzulegen oder sogar die kalkulierten Kosten deutlich zu unterschreiten. Das nahmen jetzt erfreut die Mitglieder des Bauausschusses des Gemeinderats zur Kenntnis.

Die jüngste Sitzung des Ausschusses begann am Donnerstag mit einer Besichtigung der Grundschule in Burhave, an der in den Osterferien der Mitteltrakt und in den Sommerferien der Ostflügel saniert wurde. Laut Uwe Baumann von der Bauverwaltung war der Umbau des Mitteltrakts mit 250 400 Euro kalkuliert. Die Summe aller Rechnungen beträgt 250 100,73 Euro. Uwe Baumann geht davon aus, dass eine Punktlandung auch beim Ostflügel, für den noch nicht alle Rechnungen vorliegen, gelungen ist.

Für den Ausbau der Straße im Neubaugebiet Zum Groden in Tossens sind Kosten in Höhe von 342 801,63 Euro angefallen. Ursprünglich kalkuliert waren 404 834,43 Euro.

Die gerade erfolgte Sanierung des Syuggewarder Wegs und des Schüttingswegs haben 848 636,91 Euro statt der kalkulierte 1,035 Millionen Euro gekostet. Die Rechnungen für die Sanierung eines weiteren Abschnitts des Mitteldeichs belaufen sich auf 298 495,96 statt kalkulierter 384 327 €Euro. Für diese Wirtschaftswege hatte die Gemeinde Mittel aus dem Förderprogramm ZILE erhalten.

Ebenfalls günstiger als kalkuliert ist die Erneuerung der Beleuchtung in den Sporthalle in Burhave und Tossens ausgefallen. Herkömmliche€ Leuchtstoffröhren sind durch LEDs ersetzt werden, was zu einer erheblichen Stromeinsparung führen wird. In Burhave hat die Maßnahme statt kalkulierter 47 054 Euro lediglich 43 251,61 gekostet. In Tossens sind 17 014,62 Euro angefallen – 675,38 Euro weniger als geplant. Die Turnhallen Eckwarden und Waddens sollen in den Herbstferien folgen, die Sporthalle Stollhamm im November/Dezember.

Bei der Besichtigung lobten die Mitglieder des Ausschusses den gelungenen Umbau der Grundschule, der jeweils in den Osterferien und den Sommerferien der Jahre 2020 und 2021 fortgesetzt werden soll. Bei der anschließenden Sitzung im Rathaus gab es auch reichlich Lob für die Verwaltung – nicht nur vom Ausschuss. Das Bauamt und die Kämmerei, die die Fülle der Maßnahmen hatten koordinieren und abrechnen müssen, hätten einen „Superjob“ gemacht, sagte Bürgermeisterin Ina Korter.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.