• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Bildung: Deutliche Mehrheit für die Schließung

12.05.2012

BUTJADINGEN Mit einem deutlichen Mehrheitsvotum empfiehlt der Schulausschuss des Butjadinger Rates die Auflösung der Grundschule Stollhamm zum Ende dieses Schuljahres. In einer öffentlichen Sitzung am Donnerstagabend im Burhaver Rathaus stimmten neun der zwölf Ausschuss-Mitglieder – bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung – für den Schließungs-Antrag der Fraktion der Unabhängigen.

Darüber entscheiden muss jedoch der Gemeinderat, der das aber nicht erst in seiner turnusmäßigen Sitzung am 12. Juli, sondern in einer bereits in kürze stattfindenden Sondersitzung tun wird. Die regte Bürgermeister Rolf Blumenberg an, damit, falls der Rat der Empfehlung des Schulausschusses folgt, genügend Zeit bleibt, um alle organisatorischen Vorbereitungen für die Bildung der Grundschule Butjadingen in Burhave zu treffen. Die sollen ab dem Schuljahr 2012/2013 dann alle Butjadinger Grundschulkinder besuchen.

Die Schließung der Grundschule Stollhamm und deren Zusammenlegung mit Burhave zur Grundschule Butjadingen bereits zum Schuljahr 2011/2012, wofür sich bei einer Umfrage 70 Prozent der Eltern der Butjadinger Grundschüler aussprachen, hatte der Schulausschuss bereits im März 2011, jedoch mit einer nur knappen Mehrheit von 5:4 Stimmen empfohlen. Mit 11 gegen 7 Stimmen beschloss der Gemeinderat zwei Wochen später aber den Erhalt der selbstständigen Grundschule Stollhamm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während der Schulausschuss-Sitzung am Donnerstagabend erläuterte Joachim Wulf, der in der Gemeindeverwaltung für die Schulen zuständig ist, die Entwicklungen der Schülerzahlen, die die Situation in Stollhamm weiter verschlechtert hat.

Derzeit werden in der Grundschule Burhave 155 Kinder in acht Klassen (durchgängig zweizügig) sowie in Stollhamm 46 Kinder in zwei regulären Klassen (3. und 4. Schuljahr) und in einer Kombiklasse (1./2. Schuljahr) unterrichtet. Im kommenden Schuljahr würden es in Burhave 140 Kinder (weiterhin acht Klassen) und in Stollhamm 36 Kinder sein.

Nach derzeitigem Stand würden dann in Stollhamm die jetzige Kombiklasse aufgelöst und zwei neue Kombiklassen mit 13 (1./2. Schuljahr) beziehungsweise 23 Kindern (3./4. Schuljahr) gebildet. Wie Joachim Wulf bekannt gab, habe das Niedersächsische Kultusministerium die Schulbehörde angewiesen, hinsichtlich des Klassenbildungserlasses keine Ausnahme für Stollhamm zu genehmigen.

Diese Mitteilung löste bei einigen Teilnehmern der Sitzung Verwunderung aus, weil Niedersachsens Kultusminister Dr. Bernd Althusmann vor wenigen Wochen bei einem Besuch in Stollhamm eine Ausnahmegenehmigung dafür in Aussicht gestellt habe, dass die 3. und 4. Klasse nicht zusammengelegt werden müssten.

Joachim Wulf wies auch darauf hin, dass die seit Anfang 2011 vakante Schulleiterstelle in Stollhamm, die kommissarisch dem Burhaver Schulleiter Wolfgang Zappe übertragen wurde, mittlerweile viermal erfolglos ausgeschrieben wurde.

Dem Schulausschuss lag zudem eine Stellungnahme des Lehrerkollegiums der Grundschule Stollhamm vor, das darin die Auflösung des Schulstandortes Stollhamm und die Bildung einer Grundschule Butjadingen in Burhave anregt. Die Arbeitsbedingungen für die betroffenen Pädagogen seien in Stollhamm nicht mehr zumutbar und eine angemessene Unterrichtsqualität für die Schüler nicht mehr zu gewährleisten, so die Begründung.

Diese Anregung des Lehrerkollegiums bildete für die Ratsfraktion der Unabhängigen die Basis für ihren Schließungs-Antrag (die NWZ  berichtete).

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.nwzonline.de/nwztv

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.