• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

VERABSCHIEDUNG: Die Südschule ist ihr zweites Zuhause gewesen

20.06.2007

NORDENHAM Nach fast vier Jahrzehnten im Schuldienst ist am Dienstag die Lehrerin Ruth Baumann vorzeitig in den Ruhestand entlassen worden. In den vergangenen 15 Jahren war sie an der Südschule tätig gewesen.

Der frühere Leiter der Grundschule, Günter Jung, hatte die Lehrerin zu Hause abgeholt. In den Schulräumen wurde sie von den Schülern ihrer ehemaligen Klasse 4 a und einigen Müttern erwartet. Jeder ehemalige Schüler überreichte ihr eine Rose.

Die Schulleiterin Gesine Gerdes zeichnete den Werdegang von Ruth Baumann nach. Geboren wurde sie am 31. März 1946 in Delmenhorst. Sie besuchte Schulen in Wiesbaden und Gummersbach, ehe sie von 1966 bis 1969 in Oldenburg auf Lehramt studierte – mit dem Hauptfach Geschichte und den Nebenfächern Deutsch und Evangelische Religion. Nach Stationen in Aschendorfermoor bei Papenburg und Gronau bei Hildesheim wurde sie 1977 Konrektorin an der Grundschule Rodenkirchen. 1979 stieg sie zur Schulleiterin in Zetel und Bohlenberge auf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach 13 aufreibenden Jahren in der Leitungsfunktion entschied sie sich dafür, wieder einfach Lehrerin zu sein und kam an die Südschule. Hier kümmerte sie sich vor allem um die Buchausleihe und sorgte dafür, dass genug Bibeln bereit liegen.

In einem persönlichen Rückblick sagte Ruth Baumann, sie habe wohl die Auswirkungen dieses Wechsels aus der Leitungsfunktion zurück zur Lehrerin in einem kleinen Kollegium unterschätzt. Vermutlich sei es für die Kollegen nicht immer einfach gewesen.

Ruth Baumann geht aus Krankheitsgründen in den vorzeitigen Ruhestand. Sie hatte bereits Mitte Dezember vergangenen Jahres ihren letzten Unterrichtstag. Am 1. Juni ist sie dann offiziell in den Ruhestand getreten.

Der ehemalige Schulleiter Günter Jung sagte, die Schule sei das zweite Zuhause von Ruth Baumann gewesen. Aus eigener Erfahrung – er ist seit einem Jahr Pensionär – wisse er aber: Der Ruhestand bedeute Abschied, aber auch die Möglichkeit zu neuer Entfaltung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.