• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

GRUNDSCHULE: Ein Blumenmeer zum Abschied

10.07.2008

BRAKE Schon früh am Morgen überraschten Schüler und Lehrer die Grundschullehrerin Heide Räcker und holten sie vom heimischen Frühstückstisch mit einer Pferdekutsche ab. Dirk Brüers begleitete die Aktion musikalische auf seinem Akkordeon. Flaniert von den Schülerinnen und Schülern auf ihren Rädern ging es dann zur Grundschule Kirchhammelwarden. Dort erhielt Heide Räcker von jedem Kind eine Blume, so dass schnell ein ganzes Blumenmeer entstand.

In der Schule folgte dann die offizielle Entlassung aus dem Schuldienst durch Schulleiter Reinhard Roccor. Er berichtete im Kollegenkreis, dass Heide Räcker 41 Jahre und 3,5 Monate im Schuldienst tätig gewesen ist. Den Wunsch, Lehrerin zu werden, hatte sie schon als Kind.

Heide Räcker, Jahrgang 1945, besuchte zunächst die Volksschule in Oldenbrok, machte 1964 das Abitur und begann anschließend an der Pädagogischen Hochschule in Oldenburg zu studieren. Ihre erste Anstellung als Lehrerin hatte Heide Räcker 1967 an der Volksschule Klippkanne. 1970 legte sie ihre zweite Lehrerprüfung ab und 1971 kam ihre Tochter zur Welt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An die Grundschule Kirchhammelwarden kam sie am 30. August 1979. Ein besonderes Anliegen war es ihr, die Attribute Fleiß, Pünktlichkeit und Gerechtigkeit an ihre Schüler zu vermitteln.

„Sie war stets hilfsbereit und in vielen Dingen meine rechte Hand“, meinte Roccor. „Ich habe Heide stets als jemanden in Erinnerung, der feste Strukturen liebt. Sie fuhr bei Wind und Wetter mit dem Rad zur Schule und hielt sich mit Tennis fit. Außerdem lebte sie stets nach dem Motto: Krankheit, nein danke.“

Mit dem Lied „Das liebe Grundschullehrerlein“ bedankte sich das Kollegium bei Heide Räcker. Anschließend erhielt sie eine Schubkarre voller Gartenutensilien und zwei große Rosenstämme als Grundstein für ihr neues Hobby. Dem kann sie im Ruhestand nach Herzenslust frönen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.