• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

A293 in Oldenburg
Spätestens Freitag wieder freie Fahrt auf der Autobahn

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Ferienpass: Ein Wikinger-Tag auf ganz neue Art

22.07.2011

NORDENHAM „Wir haben nicht den Anspruch, uns an geschichtliche Realität zu halten. Wir wollen, dass die Kinder Spaß haben“, sagt Harald Golkowski, Leiter der städtischen Jugendarbeit. So gibt es zum Beispiel zum Mittagessen ganz moderne Kost: Hotdogs.

Erstmals richteten am Donnerstag bei der Sporthalle Mitte städtische Jugendarbeit, Deutscher Kinderschutzbund und Kinder- und Jugendfarm einen „Wikinger-Tag“ als Ferienpassaktion für Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren aus.

Zwar soll das eine oder andere im nächsten Jahr anders gemacht werden, aber die Zusammenarbeit ist laut Harald Golkowski gelungen. In den Vorjahren hatte eine Interessengemeinschaft aus dem Ammerland „Wikinger-Tage“ als Ferienpassaktion in Nordenham ausgerichtet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bedauerlich sei allerdings, so Harald Golkowski, dass seit Jahren in Nordenham die Zahl der Kinder zunimmt, die unentschuldigt trotz verbindlicher Anmeldung nicht zu Ferienpassaktionen kommen und damit anderen interessierten Kindern den Platz nehmen. 60 Kinder waren zum Wikingertag angemeldet, jedoch nur 50 kamen.

Sie alle hatten offensichtlich viel Spaß – nicht zuletzt bei der Einführung in die Grundlagen historischen Fechtens, die Detlef Hoyer vom Aktiv-Zentrum Nordenham und Assistentin Nadine Wieland Kindergruppen in jeweils 20-minütigen Trainingseinheiten gaben. „Länger darf so etwas nicht dauern, weil dann die Konzentration leidet“, so Detlef Hoyer.

Die Kinder lernten im Umgang mit 1,20 Meter langen und etwa 600 Gramm schweren Holzschwertern der Kinder- und Jugendfarm, dass es auch auf Rücksichtnahme auf andere, auf Disziplin sowie auf Respekt vor dem Lehrer ankommt. Dieses Training schult laut Detlef Hoyer zudem die Motorik.

Auch Lukas Schmidt (11) aus Abbehausen gefiel das sehr gut. Viel Spaß hatte er aber auch beim Bogenschießen unter Anleitung von Harald Golkowski. „Das ist cool“, äußerte sich gegenüber der NWZ  ähnlich begeistert Fenja Heinrichs (10) aus Nordenham.

„Mit einem Schwert in den Kampf ziehen und dann kein Glück haben, das ist nicht gut“, gab Andreas Hollstein von der städtischen Jugendarbeit als Devise aus. Bei ihm konnten die Kinder daher nicht nur kleine Spielschwerter basteln, sondern zudem aus Speckstein Glückssteine herstellen.

Ein Holzwurfspiel als „Wikingerschach“, ein Schminktisch, ein Lanzen-Geschicklichkeitsspiel, die Möglichkeit, den eigenen Namen in großer Wikinger-Schrift auf Papier zu bringen sowie Wikingerhelme aus Pappe zu basteln – das gehörte ebenso zum Programm.

„Die Mischung der Spielangebote passt gut und das Wetter spielt auch mit. Die Kinder sind sehr zufrieden“, freute sich Silke Sommer, Erzieherin im Kinderhaus Blauer Elefant des Kinderschutzbundes. „Es ist immer sehr schön, wenn die Kinder etwas als Erinnerung mitnehmen können“, ergänzte ihre Kollegin Svenja Faehse mit Hinweis auf von Kindern aus Korken und Papier gebastelten Wikingerboot-Modellen.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.