• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Bildung: Freude an mathematischem Denken geweckt

27.04.2018

Einswarden Mathematik in einen anderen Fokus rücken, den strengen, ernsthaften und trockenen Charakter dieses Schulfaches aufbrechen und Freude an mathematischem Denken und Arbeiten wecken – das war nach den Worten von Lehrer Steffen Seel das Ziel. 21 Schüler der fünften und sechsten Klassen der Oberschule Am Luisenhof haben am Wettbewerb „Känguru der Mathematik 2018“ teilgenommen.

Den weitesten „Känguru-Sprung“ schaffte Benjamin Kirparski (Klasse 6R1). Er erreichte die größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten beim Multiple-Choice-Test. Als Geschenk erhielt er ein T-Shirt.

Die Schüler hatten es im Wettbewerb mit 24 Aufgaben zu tun. Eine von jeweils fünf Antworten war richtig. Die Zeit zur Beantwortung war auf 75 Minuten beschränkt. Bei einer richtigen Antwort konnten die Schüler bis zu fünf Punkte ergattern, bei einer falschen wurden auch Punkte abgezogen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Häufig können die Schüler gar nicht alle Aufgaben in der vorgegebenen Zeit schaffen, hat Steffen Seel festgestellt. Der Lehrer ist Fachkonferenzleiter für Mathematik und Naturwissenschaften an der Oberschule Am Luisenhof. Er zieht ein positives Fazit des Känguru-Wettbewerbs an seiner Schule: „Die Schüler hatten große Freude an der Bearbeitung der Aufgaben, weil sie Mathematik aus einem anderen Blickwinkel kennengelernt haben. Daher wird auch im nächsten Jahr der Wettbewerb ’Känguru der Mathematik’ auch wieder an unserer Oberschule stattfinden.“

Alle teilnehmenden Schüler in Einswarden erhielten jetzt eine Urkunde, eine Broschüre und das Denk- und Kombinationsspiel „Pentomino – das Zwölfer-Puzzle“.

Hier die Namen der drei besten Teilnehmer aus den fünften Klassen der Oberschule in Einswarden: 1. Dennis Schneider (502) mit 50,25 Punkten, 2. Tom von Häfen (501) mit 44,50 Punkten und Quentin Janßen (501) mit 42,50 Punkten.

Dies sind die Namen der drei besten Teilnehmer aus den sechsten Klassen: 1. Benjamin Kirparski (6R1) mit 65,25 Punkten, 2. Joy-Emily Scheffler (6R1) mit 57,25 Punkten, 3. Kim Sieghold (6R1) mit 55,25 Punkten.

Die Kosten zur Teilnahme der Schüler am diesjährigen Mathematik-Wettbewerb hat der Förderverein der Oberschule Am Luisenhof übernommen.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.