• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Bildung: Mit Elch und Weihnachtsmann zum Sieg

22.12.2017

Einswarden Marvin Sassen und Tuba Gökce strahlen über das ganze Gesicht. Das Lob des Schulleiters Rainer Janßen macht sie stolz. Sie haben in der zweiten Runde des Vorlesewettbewerbs den für sie unbekannten Text aus dem Roman „Es ist ein Elch entsprungen“ von Andreas Steinhöfel flüssig und betont gelesen und Rainer Janßen so überzeugt.

Aber auch die anderen Teilnehmer, Kim Sieghold (6R1), Leonie Balz (6R2) und Martha Folkers (6R2) müssen nicht enttäuscht sein. „Die Entscheidung der Jury war knapp. Alle Schüler haben toll vorgelesen“, so Rainer Janßen begeistert zur Siegerehrung in der Luisenhofschule.

Zur Jury des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gehören die Lehrerinnen Christina Schuster und Lilia Folmer sowie die Schüler und Teilnehmer des vergangenen Jahres Estera Mehrens (7R1) und Tim Mertens (7R1).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von Zombies, Zahnärzten, Traumpferden, Dieben und Greg wurden interessante Ausschnitte flüssig, fehlerfrei und betont vorgetragen.

Am Ende überzeugten die Schüler mit ihrer Darstellung von Mr. Moose, dem Elch des Weihnachtsmannes. „So eine Stimme vom Elch ist gar nicht so einfach zu betonen. Das haben die Schüler toll gemacht“, lobten Vorjahressieger Estera und Tim.

Marvin und Tuba treten nun beim Kreisentscheid des bundesweiten Wettbewerbs an. Insgesamt nehmen etwa 600 000 Schüler aus dem sechsten Jahrgang an dem Wettbewerb teil. Das Finale der 16 Landessieger findet im Juni 2018 statt.

Alle Teilnehmer des Vorlesewettbewerbes an der Oberschule Am Luisenhof erhielten Schokolade und Urkunden. Die beiden Sieger bekamen zudem einen Büchergutschein über 20 Euro.

Lehrer Ullrich Aits, der Organisator und Moderator der Veranstaltung, freute sich darüber, dass die Schüler so gut vorbereitet waren. „Das Niveau der Lesebeiträge der Schüler ist bei diesem Vorlesewettbewerb schon seit Jahren sehr hoch“, sagte der Deutschlehrer. Er fügte hinzu: „Die Anwesenheit des Schulleiters zeigt, welchen hohen Stellenwert das Lesen am Luisenhof hat.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.