• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Mit dem Känguru macht Mathe Spaß

14.05.2019

Einswarden Wer macht den weitesten Känguru-Sprung? Mit dieser Frage ist keine sportliche Disziplin gemeint, es geht darum, welcher Schüler die meisten aufeinanderfolgenden richtigen Lösungen beim Mathe-Wettbewerb erzielt. Die Oberschule am Luisenhof nahm dieses Jahr zum zweiten Mal teil. Insgesamt 25 Fünft- und Sechstklässler stellten sich den Aufgaben des Känguru-Wettbewerbs. Die Lehrer hatten die leistungsstärksten Schüler im Fach Mathematik für die Teilnahme angemeldet.

Der Känguru-Wettbewerb ist ein internationaler Mathetest, der für über 6 Millionen Schüler in 80 Ländern angeboten wird. Der Test findet jedes Jahr im Frühling statt. Bei dem Einzelwettbewerb geht es darum, 24 Aufgaben zu lösen. Fünf Lösungen sind vorgegeben und nur eine ist richtig. Für falsche Antworten gibt es Minuspunkte. Die Schüler haben 75 Minuten Zeit für die Bearbeitung. Ziel des Känguru-Wettbewerbs ist es, den Schülern zu zeigen, dass das Fach mit den endlos vielen Zahlen Spaß machen kann und gar nicht trocken ist.

Natürlich gab es für die Schüler vom Luisenhof auch etwas zu gewinnen. Die Teilnehmer erhielten eine Urkunde, die Broschüre „Mathe mit dem Känguru 2019“ – mit Lösungen und weiteren Knobeleien – und einen sogenannten Q-Würfel, der aus acht unterschiedlich großen Quadern besteht.

Den ersten Platz bei den Fünftklässlern sicherte sich Can Pektas mit 71,25 Punkten, dicht gefolgt von Romy Theerkorn (69,50) und Silas Büsing (54,50). Bei den Sechstklässlern erreichte Mert Candogan mit 60,25 Punkten den ersten Platz. Platz 2 und 3 belegten Dennis Schneider (58,50) und Tom von Häfen (52,75).

Der Fachkonferenzleiter für Mathematik und Naturwissenschaften, Steffen Seel, war stolz auf seine Schüler. Er ist für die Organisation und Umsetzung des Wettbewerbs zuständig. „Nächstes Jahr werden wir auch wieder mitmachen. Die Schüler hatten große Freude bei der Bearbeitung der Aufgaben“ sagte Steffen Seel. Sein Dank galt insbesondere dem Förderverein der Oberschule am Luisenhof, der die Kosten für die Teilnahme übernommen hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.