• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Universität: Einziges Problem ist die Wohnungssuche

04.11.2015

Nordenham /Groningen Hinsichtlich des akademischen Angebots der Hanze University lobt Alexander Cebulski, der im „D-Team“ der Hochschule aktiv ist und somit zu den Ansprechpartnern für deutsche Studenten und Studienanwärter gehört, die vielfältigen Möglichkeiten. Die Hanze UAS hält demnach nicht nur zahlreiche Sportangebote auf ihrem Gelände vor, sondern hat auch zahlreiche andere Freizeitunternehmungen im Programm. Dazu gehört zum Beispiel die alljährliche Reise zum Skifahren nach Österreich, die von einer der vielen universitätsinternen Studentenorganisationen veranstaltet wird.

Außerdem gefällt es Alexander Cebulski, dass die Studenten die Möglichkeit haben, in der Hochschule tätig zu werden und somit neben dem Studium Geld zu verdienen. „Gleichzeitig lernt man viele interessante Menschen kennen“, sagt er.

Die Hanze UAS bemüht sich ständig, ihr akademisches Angebot zu vergrößern. So wird im nächsten Jahr beispielsweise auch der Studiengang „International Business and Management“ auf Deutsch angeboten. Bisher gibt es die verkürzte Version dieses Studiengangs, an dem der ebenfalls aus Nordenham kommende Hannes Hartfil teilnimmt, ausschließlich auf Englisch.

Außerdem wird ab dem nächsten Jahr der Studiengang „Marketing und Management“ angeboten. Er ist gezielt auf moderne Marketingstrategien ausgerichtet, die im jetzigen Zeitalter der sozialen Netzwerke besonders an Bedeutung gewonnen haben.

Der einzige Aspekt, der so manchem Studenten in Groningen ein flaues Gefühl im Magen bereitet, ist der Wohnungsmarkt. So ist es gerade zu Semesterbeginn alles andere als einfach, ein WG-Zimmer oder eine Wohnung zu bekommen.

„Im Endeffekt findet aber jeder Student etwas, auch wenn es bei einigen etwas länger dauert“, sagt Tore Schultze, der sich zu Beginn des Studium ein Zimmer mit Hannes Hartfil teilte und nun mit ihm und einem weiteren Kommilitonen im Dreierverband auf einem Hausboot lebt. Auch das unterstreicht, worin sich alle sechs Nordenhamer einig sind: „Groningen ist in jeder Hinsicht definitiv eine Erfahrung wert“, sagt Alexander Cebulski, „und eine Empfehlung ohnehin.“

Wer sich selber ein Bild davon machen möchte, hat dazu eine gute Gelegenheit beim sogenannten „Open Dag“, dem Tag der offenen Tür der Hanze UAS, am Sonnabend, 7. November. Bereits am Freitag, 6. November, findet auch an der Rijksuniversiteit Groningen (RUG) ein solcher Informationstag statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.