• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Rauschendes Fest zum Abschied

25.06.2018

Elsfleth Locker, fröhlich, aber auch mit Charme und Stil wurde am Freitag die Abschlussfeier der der Schülerinnen und Schüler (9. und 10. Klassen) der Oberschule Wurpstraße in der liebevoll ausgeschmückten Stadthalle zelebriert. Mit Eltern, Familien und Freunden als Gäste war die Stadthalle bis auf den letzten Platz besetzt.

Und natürlich nahm Schulleiter Jochen Wessels gerne die Gelegenheit wahr, den Absolventen einige Worte und Gedanken mit auf den künftigen Lebensweg zu geben. Wessels stellte die Tugend des solidarischen Handelns in den Mittelpunkt seiner Betrachtungen. In Zeiten des Fußballfiebers erinnerte Wessels an das Desaster des Champion League Finales, in dem der 24-jährige deutsche Schlussmann des FC Liverpool, Loris Karius, als größter Unglücksrabe in die Annalen der Europapokal-Geschichte eingegangen war. Wessels: „Obwohl der Wahlspruch des FC Liverpool ,You’ ll never walk alone’ heißt, eilten ihm nur die Spieler von Real Madrid tröstend zu Hilfe. Mein größter Wunsch ist, dass ihr hingeht, wenn ihr merkt, dass jemand am Boden liegt! Behaltet diese Solidarität auch gegenüber neuen Menschen, denen ihr künftig begegnen werdet. Es ist eine Grundvoraussetzung für Freundschaft, für die Liebe und für ein glückliches Leben.“

Im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Elsfleth gratulierte Bürgermeisterin Brigitte Fuchs den jungen Frauen und Männern. Nach den letzten Wochen, ausgefüllt mit Lernen und Prüfungen hätte sich die Schülerinnen und Schüler das Feiern verdient, so Fuchs. Sie riet den Absolventen, neugierig zu bleiben, sich etwas zuzutrauen, eigene Ideen zu realisierten und sich nicht von Misserfolgen verunsichern zu lassen. Fuchs: „Sucht den für euch persönlich richtigen Weg und pflegt weiter die in eurer Schulzeit geschlossenen Freundschaften.“

Dem stellvertretenden Landrat des Landkreises Wesermarsch, Dieter Kohlmann, hatte besonders das „imposante Bild“ des gemeinsamen, feierlichen Einmarsches der Abschlussschüler in die Stadthalle gefallen. Der gute Zusammenhalt der Oberschüler sei ihm bereits im vergangenen Jahr bei der Feier zum 50-jährigen Jubiläum des Schulzentrums an der Wurpstraße positiv aufgefallen, betonte Kohlmann.

Als Schülervertreterin dankte Jana Biringer den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern und einen „guten Weg in den Ernst des Lebens“ wünschte der Schulelternratsvorsitzende Thomas Schnare. Einen musikalischen Höhepunkt bot Samuele Clemente Troise aus der 10a mit seiner Klavierinterpretation aus dem Film „Die fabelhafte Welt der Amélie“. Für das Stück „Comptine d’un autre été“ von Yann Tiersen dankte man Samuele mit einem donnernden Applaus.

Für ihre hervorragenden Notendurchschnitte in den Abschlusszeugnissen wurden Lena Lehmann, Till Schnare, Jonas Stunkat, Hanna Herrman, Miriam Massuthe, Samira Specka und Merle Warnken ausgezeichnet. Nach der Zeugnisvergabe war in der Stadthalle „Party“ angesagt – das Ende der Schulzeit wurde ausgiebig gefeiert.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.