• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Schüler arbeiten an eigenem Lied

20.09.2019

Elsfleth So ein eigenes Schullied ist schon was. Es stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Schüler und steigert den Bekanntheitsgrad. Allein das sollte schon Motivation genug sein, ein solches Projekt anzugehen. Und dann wäre da ja auch noch das Wichtigste: Musik macht einfach jede Menge Spaß.

Den hatten die Mädchen und Jungen der Grundschule Elsfleth diese Woche – und haben gar nicht so gemerkt, dass sie dabei richtig viel gearbeitet haben. Kinderliedermacherin Suli Puschban war von der Spree an die Hunte gekommen, um Schüler und Schule kennenzulernen, mit ihnen zu singen und hat „jede Menge eingesaugt“. Die Berlinerin mit Wiener Wurzeln hat mit ganzen Klassen gesungen, hat Schüler animiert, eigene Texte zu schreiben, hat mit dem Kollegium einen Workshop veranstaltet und das Projekt auf einem Elternabend vorgestellt.

So ganz nebenbei seien dabei auch weitere Prozesse angestoßen worden, verrät Schulleiterin Karen Freels. So sei etwa im Gespräch, ob man nicht einmal über einen individuelleren Namen als Grundschule Elsfleth nachdenken könnte. Aber das ist ein anderes Projekt.

Mit all den Eindrücken und vielen ersten Ideen im Kopf wird Suli Puschban nun zu Hause texten und komponieren. Einige Vorschläge ihres künftigen Liedes bekommt die Schule dann digital zurück – verbunden mit der Bitte um weitere Anregungen. Nachdem die Kinderliedermacherin weiter an Text und Musik gefeilt hat, folgt Anfang Dezember eine zweite Projektwoche. Und die wird dann richtig spannend: Am Ende der Tage soll das Schullied nämlich fertig sein. In einem Abschlusskonzert wird es zum allerersten Mal aufgeführt – von den Mädchen und Jungen der Schule.

„Es ist sehr cool, ein eigenes Schullied zu haben“, weiß Suli Puschban. Sie hat ähnliche Projekte schon an anderen Schulen umgesetzt. Und Elsfleth kennt die Kinderliedermacherin schon: 2017 hatte sie im Rahmen der OLB-Kinderkonzerte hier eine Zugabe gegeben. Und seitdem sind die kleinen Elsflether große Fans: Im vergangenen Jahr fuhr ein ganzer Bus zum Konzert in Nordenham.

Und weil das „Projekt Schullied“ jede Menge Geld kostet, freut sich Schulleiterin Karen Freels über Unterstützung. Die kommt aus dem Programm „Kubisch“ der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen, vom Förderverein der Grundschule sowie der Dr. Hildegard Schnetkamp Stiftung. Veranstalter des Projektes ist der Verein „Musik für Kinder Oldenburg“. Er veranstaltet das Oldenburger Musikfestival on Tour sowie die OLB-Kinderkonzerte. „Mit deutlich positiven Auswirkungen auf das Schulleben haben wir der Grundschule Klingenbergstraße in Oldenburg zu einem Schullied von Suli Puschban verholfen“, berichtet Zuzana Pesselová, Projektleitern des Vereins. Auch dort habe das Lied das Zusammengehörigkeitsgefühl deutlich gestärkt.


Ein Video sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.